Harz

Der sagenumwobene Harz - eine schöne Urlaubsregion

Heute ist der Harz eines der beliebtesten Urlaubsgebiete in ganz Deutschland. Es sind hier die vielen schönen und interessanten Städte und Gemeinden, aber auch die wirklich wunderschöne Landschaft, die vielen Sehenswürdigkeiten und natürlich auch die kulinarischen Spezialitäten dieser Region, die immer wieder viele Besucher in den Harz locken.

Der Harz ist heute aber nicht nur wegen dieser Besonderheiten so bekannt und beliebt. Auch zieht es immer wieder zahlreiche Besucher in diese Region, die sich auf die Spuren der Sagen des Harz begeben wollen. Es sind heute aber nicht nur die Städte des Harz, um die diverse Sagen und Geschichten ranken, auch so bekannte Sehenswürdigkeiten wie den Brocken umranken mehr als eine dieser Geschichten. Und wenn man den Gipfel dieses Berges erklimmt und durch den Nebel – der hier sehr oft herrscht – hindurchgeht, kann man sich nur schwer des Gedankens verwehren, dass an diesen Sagen vielleicht doch ein Fünkchen Wahrheit sein mag.

Es finden sich heute die unterschiedlichsten Sagen rund um den Harz. Es ist die Rede von Geistern, verwunschenen Prinzen, Prinzessinnen und natürlich auch von Räubern und Dieben, die in dieser Gegend auf die eine oder andere Weise ihre Spuren hinterlassen haben. Verstärkt werden diese Geschichten von der Landschaft und Natur des Harz. So finden sich auch heute noch viele Zeichen, die uns immer wieder über den Wahrheitsgehalt dieser alten Sagen spekulieren lassen. Bekannteste Beispiele sind etwa die Roßtrappe über dem Bodetal in der Nähe von Thale, die Danielshöhle bei Halberstadt oder auch der Teufels- oder Lügenstein auf dem Domplatz in Halberstadt. Wer heute also einmal einen Urlaub im Harz verbringt, der sollte sich auch auf die Spuren dieser alten Sagen begeben.

Landkreis Harz

Landkreis Harz
Harz Pur ist der Landkreis Harz in Sachsen Anhalt. Hier, auf der "anderen Seite der Mauer" liegen viele der tollen Ausflugsziele und Urlaubsorte im Harz. Der Harzer Brocken ist sicherlich das wichtigste Ausflugsziel.
Landkreis Harz >>

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.
Landkreis Goslar >>

Wildemann

Der Harzer Ferienort Wildemann trägt seinen Namen tatsächlich wegen eines Wilden Mannes, der vor Ortsgründung über die Silbervorkommen im Innerstetal wachte. Wildemann ist vor allem wegen der Enge des Innerstetals und den an die Hänge geschmiegten historischen Fachwerkhäusern einen Besuch wert. Das Besucherbergwerk 19-Lachter-Stollen informiert die Feriengäste über den Bergbau im Harz und die dazu notwendigen technischen Anlagen. Im Winter ist Wildemann bei Feriengästen vor allem wegen der guten Ski-Langlau
Wildemann >>

Wintersport Harz

Winter am Torfhaus
Winterurlaub im Harz lockt den Harz-Urlauber mit alpinen Pisten für Anfänger und Fortgeschrittene, mit Wanderwegen und Langlaufloipen, mit Snow-Funpark und Snowtubing, mit Rodelbahnen, Skischulen und Eisbahnen. Dazu sind die Hotels und Ferienwohnungen im Harz mit ihrem auf Ganzjahresbetrieb ausgerichteten Komfort eine ausgezeichnete Grundlage für den Harz-Urlaub ganz in Familie.
Wintersport Harz >>

Wander-Urlaub Harz
Wandern bzw. Trekking ist im Harz die mit Abstand beliebteste Freizeitbeschäftigung. Immer mehr Harz-Urlauber entdecken die Naturschönheiten des Harzes beim Wandern, zumal viele interessante Aussichtspunkte im Harz nicht angefahren, sondern in der Tat nur "erwandert" werden können. Neben rund 8.000 Kilometern Wanderwege haben auf Wanderer die Fernwanderwege eine besondere Anziehungskraft. Zu den Fernwanderwegen im Harz gehören der Hexenstieg, der BaudenSteig, der Harzer Grenzweg am Grünen Band, der Selketal
Wander-Urlaub Harz >>
Nationalpark Harz

Naturschutz und Tourismus gehen im Harz eine erfolgreiche Symbiose ein. Gerade die schützenswerten und geschützten Bereiche der Natur des Harzes sind für den Harz-Urlauber sehr interessant, ob im Winterurlaub oder beim Aktivurlaub im Sommer. Durch rege Informationstätigkeit wird das Bewusstsein der Harz-Urlauber für den Naturschutz geschärft.
Nationalpark Harz >>

Der Brocken

Der Brocken ist für viele das Synonym für Harz. Der Brocken ist mit 1142 Metern der höchste Berg des Harzes, er ist der höchste Berg Norddeutschlands, er überragt als einziger Berg in Norddeutschland die Baumgrenze, die hier auf 1100 Meter Höhe verläuft, er ist von vielen Stellen im Harz und aus dem Umland zu sehen, und er ist das beliebteste Ausflugsziel im Harz. Zwei Millionen Besucher erklimmen jährlich den höchsten Berg des Harzes. Mit dem Brocken verbinden sich zahlreiche Sagen und Geschichten.
Der Brocken >>

Das Oberharzer Wasserregal

Die Hinterlassenschaften des Oberharzer Wasserregals ermöglichen einen Einblick in eine international einzigartige Leistung der Harzer Bergbaugeschichte. Gleichzeitig sind sie ein sehr beliebtes Ausflugsziel und können auf heutige Weise für den Aktivurlaub im Harz genutzt werden, ob zum Baden, Angeln oder Bootfahren. Die im 19. und vor allem im 20. Jahrhundert gebauten Harz-Talsperren sind eine Weiterführung der früheren Harzer Wasserwirtschaft.
Das Oberharzer Wasserregal >>

Harzer Schmalspurbahnen

Die Harzer Schmalspurbahnen haben sich als Kombination von Urlaubs-Erlebnisreisen und Alternative zum Individualverkehr behaupten können. Eine Fahrt mit der dampfbetriebenen Schmalspurbahn quer durch den Harz, das Selketal oder auf den Brocken ist durch kein anderes Verkehrsmittel zu ersetzen und stellt für jeden Harzurlauber, ob jung oder alt, ein unvergessliches Erlebnis dar. Ein Harz-Urlaub ohne Fahrt mit der Schmalspurbahn ist einfach nicht vollständig.
Harzer Schmalspurbahnen >>

Sagen im Harz
Der Harz als nördlichstes deutsches Mittelgebirge ist besonders reich gesegnet mit Sagen und Geschichten über Orte, Naturerscheinungen oder andere Themen. Viele finden sich auch heute im Umfeld der durch die Sagen „erklärten“ oder beschriebenen Gegenstände. So wird so gut wie jeder Ausflug im Harz-Urlaub auch zu einem Ausflug in die Sagenwelt des Harzes. Zu den bekanntesten gehören die Sagen vom Brocken und von der Rosstrappe, die wir Ihnen im Anschluss zusammen mit einigen anderen kurz vorstellen.
Sagen im Harz >>
Sankt Andreasberg

Die Harz-Bergstadt Andreasberg gehört mit zu den beliebtesten Urlaubsorten im Harz. St. Andreasberg liegt im Oberharz und bietet beste Voraussetzungen für einen Aktiv-Urlaub im Harz. Im Frühling, Sommer und Herbst stehen Wandern, Nordic Walking und Mountainbiking auf dem Freizeitprogramm der Feriengäste, im Winter ist St. Andreasberg zum Skifahren - Ski-Abfahrt und Ski-Langlauf - sowie Snowboarden und Rodeln bestens geeignet. In St. Andreasberg findet die ganze Familie das Passende für einen erholsamen und
Sankt Andreasberg >>

Schierke

Schierke
Schierke ist einer der bekanntesten und attraktivsten Urlaubsorte im Harz. Er liegt zwischen 600 und 650 Meter hoch im Tal der Kalten Bode direkt am Fuße des Brocken, dem höchsten Berg im Harz. Einen besonderen Ruf hat sich Schierke als Wintersportort erworben, Schierke ist Ausgangspunkt für viele Arten von Aktivurlaub im Harz ganz in Familie.
Schierke >>

Kuriose Ausflugsziele im Harz

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen vier Ausflugsziele, die es so nur im Harz gibt. Die Teufelsmauer ist davon wohl das bekannteste Ziel, aber nicht so einfach zu finden, weil sie verschiedene Standorte hat. An Romkerhall fährt der Harz-Urlauber auf seinem Weg an der Oker entlang vorbei, weiß er aber, was sich hier für ein Geheimnis verbirgt? Der Blaue See bei Rübeland ist immer noch ein Geheimtipp für Ausflüge im Harz, und der Finkenherd in der Altstadt von Quedlinburg ist „nur“ ein Gebäude, oder?
Kuriose Ausflugsziele im Harz >>

Markante Felsen im Harz

Markante Felsen im Harz
Markante Felsen sind immer wieder Anziehungspunkte für den Urlauber während seiner Wanderungen im Harz. Durch ihre markante Form und durch ihre exponierte Lage sind sie oft Aussichtspunkt und Ausflugsziel gleichzeitig. Viele von ihnen sind Gegenstand von Sagen und Geschichten oder haben sogar Eingang in die Literatur gefunden. Einige Felsen sind auch zum Felsklettern freigegeben.
Markante Felsen im Harz >>

Reiseführer Harz

Harz-netz.com als Reiseführer für den Harz ist teil eines weit verzweigten Netzwerkes regionaler Reiseführer. Die Idee ist simpel: Lass Die Leute über Ihre Regionen schreiben, die dort leben oder die etwas zu erzählen haben. Wie auf Harz-netz.com gibt es auf den Reiseführern neben den vielen Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugsideen für den Urlaub auch Möglichkeiten, ein Ferienhaus bei Ferienwohnung Netz oder ein Hotel bei City of Hotels in der entsprechenden Region zu buchen - direkt bei den Anbietern. Wir wünschen einen schönen Urlaub im Harz!

Folgen auf Facebook oder Google+
 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

27.02.2015

Gefahr für das Bodetal
Das Durchbruchstal der Bode bei Thale ist durch wildromantische Felsformationen und steile Schluchtwälder, durch seltene Pflanzen und Tiere charakterisiert und durch die Kraft der wilden Bode gestaltet. Mit mehreren Wanderwegen ist diese für die deutschen Lande nördlich der Alpen einmalige Naturlandschaft gut für den sanften Tourismus erschlossen. Der gewaltige Felsenkessel ist Natur pur und ungeachtet der Nähe von pulsierendem Verkehr, geschäftigem Wirtschaftsleben und randnahem Massentourismus bislang frei geblieben von technischer Verbauung und Vernutzung durch den Menschen. Genau das macht den einmaligen Wert der Bodetallandschaft bei Thale aus.

20.02.2015

Langlaufloipen zertifiziert
Der Harz als Deutschlands nördlichste Mittelgebirge befindet sich mitten in der Wintersaison. Wo im Sommer Wanderlustige die Wälder des Harzes durchstreifen, ist im Winter Platz für Skilanglaufenthusiasten. Auch wenn die unberührte Natur ihre Reize hat, sind durch die Gegebenheiten des Harzes einige Regeln zu beachten. Um eine planlose, und auch für Einzelne mit Gefahren verbundene Durchquerung der Harzwälder mit Skiern zu vermeiden und gleichzeitig mehr Komfort zu bieten, ist im Westharz ein Loipennetz angelegt und auch zertifiziert worden.

13.02.2015

Wildnisfreizeit in Sankt Andreasberg
Sankt Andreasberg ist ein Ort für Anspruchsvolle. Alleine das Gefälle der Straßen in dieser Bergstadt im Oberharz ist sogar bei normalen Sommerbedingungen schwer zu bewältigen. Im Winter ist es die Schattenseite zu den ausgezeichneten Voraussetzungen für den Wintersport rings um die Stadt. In Sankt Andreasberg befindet sich eines der Nationalparkzentren des Nationalparks Harz. Es ist Anlaufpunkt für alle, die sich für die Natur des Harzes und seine Erhaltung interessieren. Bester Anlass also für die Naturschutzjugend (NAJU) in Niedersachsen, dorthin zu einer besonderen Veranstaltung einzuladen.

RSS RSS
Login