Wander-Urlaub Harz

Harz und Wandern bzw. Trekking – diese Begriffe werden immer mehr zum Synonym. Für sehr viele Harz-Urlauber, darunter auch für den Autor, ist das Wandern oder Trekking in dieser einzigartigen Umgebung ein ganz wichtiger Grund für bisher zahlreiche Wander-Urlaube im Harz. Natürlich ziehen weithin sichtbare Punkte die meisten Menschen an. Deshalb ist es kein Zufall, dass die drei Wege zum Brocken, dem höchsten Berg des Harzes, vor allem an klaren Tagen so stark frequentiert sind, dass der Eindruck eines städtischen Magneten entsteht. Das Netz der Wanderwege im Harz ist jedoch so weitläufig, dass der Einklang mit der Natur fast überall gegeben ist. Die Vielzahl der Wanderer im Harz verteilt sich auf mehr als 8.000 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege. Darunter sind lokale, regionale und auch internationale Wanderwege, die im Wander-Urlaub im Harz genutzt werden können. Viele Hotels haben sich Rundwege rund um ihr Haus organisiert und bieten sogar Wanderpakete an.

Fernwandern im Harz

Die Fernwanderwege sind bei Harz-Urlaubern besondern beliebtUnter den Fernwegen bzw. Fernwanderwegen durch den Harz ist an erster Stelle der Harzer Hexenstieg zu nennen. Zwischen Osterode in Niedersachsen und Thale in Sachsen-Anhalt führt er über 94 Kilometer quer durch den Harz. Die Hauptroute überquert den Brocken als höchsten Punkt des Harzes. Alternative Routen sind länger, dafür etwas einfacher. Auch andere Fernwanderwege führen durch den Harz. Der Harzer BaudenSteig passiert auf etwa 100 Kilometern zwischen Bad Grund und Walkenried zehn Bauden. Alleine durch seine Route geschichtsträchtig ist der Harzer Grenzweg am Grünen Band. Auf über 90 Kilometern verläuft er von Nord nach Süd auf der ehemaligen Staatsgrenze, auf Kolonnenwegen oder auf engen Wegen, vom Eckertal im Norden über den Brocken bis zum Grenzlandmuseum Tettenborn im Südharz. Durch das malerische Selketal im Niederharz führt der Selketal-Stieg vom Bahnhof Stiege bis in die UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg, über etwa 80 Kilometer, vorbei an Burgen und durch das frühere Staatsbad Alexisbad. Nicht sehr schwierig, aber mehr als 200 Kilometer lang und durch einzigartige Natur führend ist der Karstwanderweg Südharz von Osterode durch den südlichen Harz bis ins Mansfelder Land im östlichen Harzvorland. Durch den zerklüfteten Hochharz zwischen Goslar und Clausthal-Zellerfeld führt der Harzer Försterstieg. Er passiert drei Talsperren und endet in Osterode. Kurz aber inhaltsreich ist der Harzer Klosterwanderweg von Ilsenburg über Drübeck und das nördliche Vorland bei Vienenburg bis zur alten Kaiserstadt Goslar.

Die Harzer Wandernadel

Als Belohnung für die Wanderung durch den Harz sorgt eine Erfrischung, wie hier am Molkenhaus bei Bad HarzburgAls besonderer Anreiz, den Harz zu erwandern, wurde die Harzer Wandernadel geschaffen. Im gesamten Harz verteilt, in der Regel an gut frequentierten Wanderwegen und an wichtigen Sehenswürdigkeiten wie dem Brocken und der Burg Regenstein, sind 222 Stempelstellen platziert. Ein Heft samt Karten-Set enthält alle Stempelstellen mit genauer Ortsbeschreibung und Stempelfeldern. Ab 50 nachgewiesener Stempel erhält der Harz-Wanderer eine Belohnung. Beachtliche 1.000 Mal wurden seit der Einführung 2007 von Wanderern alle 222 Stempel nachgewiesen, die sich dann mit dem Namen „Harzer Wanderkaiser“ schmücken dürfen.

Wandern im Harz ist die ideale Möglichkeit, einen Harz-Urlaub nach eigener Einteilung, aktiv und ganz in Familie zu verbringen, im Sommer wie im Winter. Ob als Tagesgast, Fernwanderer oder Urlauber im Hotel oder der Ferienwohnung im Harz – Wandern im Harz entschleunigt und hält lange vor.

Tipps und Erlebnisse

An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.
Braunlage - Wurmbergschanze Braunlage Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.
Bad Harzburg Bad Harzburg Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.
Altenau: Holzkirche St. Nikolai Altenau Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.
Landkreis Goslar Landkreis Goslar Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld
Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.

Braunlage - Wurmbergschanze

Braunlage
Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.

Bad Harzburg

Bad Harzburg
Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.

Altenau: Holzkirche St. Nikolai

Altenau
Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Wanderausstellung im Harz unterwegs
Seit vielen Jahrzehnten befassen sich viele, auch namhafte, Künstler mit dem Harz. Noch heute künden Goethe-Weg oder Heinrich-Heine-Weg davon. Neue Zeiten bringen neue Kunstformen hervor, wie eine aktuelle Wander-Ausstellung beweist. "I have a dream"– unter diesem Namen startet eine Videoinstallation von Julia Lormis ihre Tour in Braunlage
Neue Reiseführer „Harz“ und „Wernigerode“ erschienen
Trotz beginnendem Digital-Zeitalter haben die traditionellen gedruckten Reiseführer keineswegs ausgedient. Wichtigster Vorteil: Man kann sie anfassen, schnell vor- und zurückblättern – und mit digitalen Angeboten kombinieren. Das betrifft auch die beiden neu erschienenen Hilfsmittel zur Erschließung des Harzes und einer seiner schönsten Städte.
Wolf-Station wiedereröffnet
Der Harz als Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge ist vor allem wegen seiner Vorkommen an Wildkatzen und dem erfolgreiche Auswilderungsprogramm von Luchsen bekannt. Aber auch der Wolf erobert sich Deutschland zurück und ist jetzt zumindest wieder Teil des Naturmythenpfades rund um Braunlage.