Wernigerode

Das Rathaus in Wernigerode Das Rathaus in Wernigerode

Geschichte von Wernigerode

Die Stadt Wernigerode liegt am nördlichen Rand des Harzes am Fuße des Brocken und trägt den passenden Beinamen „Die bunte Stadt am Harz“. Die Gründung der alten Fachwerkstadt Wernigerode geht auf das 12. Jahrhundert zurück, das Stadtrecht nach Goslarer Vorbild erhielt Wernigerode im Jahr 1229. Wernigerode wurde 1121 erstmals urkundlich erwähnt. Nach dem Aussterben der Grafen von Wernigerode wurde die Stadt Sitz des Grafen zu Stolberg. Im Jahre 1847 fielen zahlreiche Häuser der Fachwerkstadt einem großen Brand zum Opfer. Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelten sich in Wernigerode zahlreiche Industrien und die ersten Touristen fanden ihren Weg in die Stadt.
 

Sehenswürdigkeiten & Ausflugstipps Wernigerode

Wernigerode mit seinem historischen Stadtkern aus niedersächsischen Fachwerkhäusern berichtet seinen Besuchern von vergangenen Jahrhunderten. Das berühmte Rathaus von Wernigerode wurde vermutlich im 13. Jahrhundert erbaut und zählt zu den schönsten Rathäusern Europas. Im kleinsten Haus Wernigerodes in der Kochstraße ist heute ein Museum untergebracht. Die Alte Münze hat noch ein steinernes Erdgeschoss und beherbergt heute eine Bücherei und das Archiv. Das Museum für Kunst- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts zählt zu den meist besuchten Museen des Landes Sachsen-Anhalt. Zu den schönsten Naturdenkmalen in Wernigerode zählt der Ottofels wenige Kilometer südwestlich der Stadt. Der wunderliche Felsen mit einer Höhe von 36 Metern kann über mehrere Leitern erklommen werden und bietet einen schönen Blick über das nördliche Harzvorland bis hin zum Brocken.

Urlaub in Wernigerode

Wernigerode ist Ausgangspunkt der Harzquerbahn nach Nordhausen als Teil der Harzer Schmalspurbahnen. Auch der Brocken kann von hier aus mit der Bahn erreicht werden, die Brockenbahn fährt hinauf bis auf das Plateau des Brockens. Wanderfans stehen im Harzer Vorland und im Harz viele, gut ausgeschilderte Strecken zur Verfügung. In der Altstadt von Wernigerode sind unzählige historische Fachwerkhäuser erhalten und in den letzten Jahren aufwändig saniert worden. Wegen der Farbenpracht trägt Wernigerode auch den Beinamen 'Bunte Stadt am Harz'. Im Bild das Gotische HausAuch die Urlaubsquartiere für den Harz-Urlaub weisen in Wernigerode eine große Vielfalt auf. Die Harzurlauber haben in Wernigerode eine große Auswahl an Hotels. Alleine etwa 40 Hotels mit verschiedenem Standard stehen für den Hotelurlaub im Harz zur Verfügung. Darüber hinaus kann der Gast in Wernigerode zwischen mehr als 70 Ferienhäusern, fast 200 Ferienwohnungen, fünf Campingplätzen rund um Wernigerode sowie vier auf Jugendliche und Jugendgruppen spezialisierten Unterkünften wählen. Auch der bekannte Wintersportort Schierke ist Teil der Stadt Wernigerode. Wernigerode mit seinem Umfeld gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Zielen für den Harz-Urlaub und stellt mit zahlreichen Ausflugstipps einen Magneten auch für Tagesgäste dar, und das zu jeder Jahreszeit.

Foto: © Nick Herbold, hamburg-fotos-bilder.de / pixelio.de

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.
Braunlage - Wurmbergschanze Braunlage Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.
Bad Harzburg Bad Harzburg Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.
Altenau: Holzkirche St. Nikolai Altenau Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.
Landkreis Goslar Landkreis Goslar Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld
Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.

Braunlage - Wurmbergschanze

Braunlage
Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.

Bad Harzburg

Bad Harzburg
Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.

Altenau: Holzkirche St. Nikolai

Altenau
Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Neue Reiseführer „Harz“ und „Wernigerode“ erschienen
Trotz beginnendem Digital-Zeitalter haben die traditionellen gedruckten Reiseführer keineswegs ausgedient. Wichtigster Vorteil: Man kann sie anfassen, schnell vor- und zurückblättern – und mit digitalen Angeboten kombinieren. Das betrifft auch die beiden neu erschienenen Hilfsmittel zur Erschließung des Harzes und einer seiner schönsten Städte.
Wolf-Station wiedereröffnet
Der Harz als Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge ist vor allem wegen seiner Vorkommen an Wildkatzen und dem erfolgreiche Auswilderungsprogramm von Luchsen bekannt. Aber auch der Wolf erobert sich Deutschland zurück und ist jetzt zumindest wieder Teil des Naturmythenpfades rund um Braunlage.
Naturerlebnis bei Schnee und Eis
Es ist der einzigartige Reiz von verschneiten Hängen und Wäldern, die zahlreiche Gäste trotz Beschränkungen in den Harzwald lockt. Eine Skitour auf gespurten Waldwegen erweist sich als unvergessliches und noch dazu gesunderhaltendes Erlebnis. Doch für die Tiere im Wald ist es das nicht immer. Sie erleben im Winter ihre schwierigste Zeit, die wir ihnen nicht unnötig erschweren sollten.