Sankt Andreasberg

Blick auf St. Andreasberg Blick auf St. Andreasberg

Aktivurlaub in Sankt Andreasberg – die beschauliche Bergstadt St. Andreasberg im Oberharz bietet für jede Jahreszeit zahlreiche Sport- und Freizeitangebote. Der Luftkurort St. Andreasberg kann auf eine lange Tradition als Urlaubsort zurückblicken und heute bilden Fremdenverkehr und Kurbetrieb einen wichtigen wirtschaftlichen Beitrag.

Harz-Urlaub in St. Andreasberg

Die Bergstadt Sankt Andreasberg im niedersächsischen Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz und wird umgeben von Clausthal-Zellerfeld, Altenau, Braunlage, Bad Lauterberg sowie Herzberg am Harz. Mit dem Auto ist Sankt Andreasberg über Herzberg oder Sieber, Bad Lauterberg, Sonnenberg, Clausthal-Zellerfeld, Torfhaus sowie Braunlage erreichbar.
 

Geschichte der Harz-Stadt St. Andreasberg

Der Glockenturm wurde separat zur Kirche hoch oeben auf einem Berg errichtet und ist das schon von weitem erkennbare Wahrzeichen der Harz-Stadt St. AndreasbergSankt Andreasberg wurde urkundlich erstmals im Jahre 1487 erwähnt und erließ als junge Zechensiedlung zwei Bergfreiheiten, die besonders Bergleute aus dem Erzgebirge nach Sankt Andreasberg zogen. Die Stadtrechte wurden Sankt Andreasberg 1537 verliehen, als etwa 800 Bergleute in der Stadt lebten, die vornehmlich aus dem Erzgebirge sowie dem Mansfelder Land stammten und die Oberharzer Mundart in Sankt Andreasberg nachhaltig prägten. Durch ein Großfeuer nach einem Blitzschlag wurden 1796 die meisten Gebäude und auch die Dreifaltigkeitskirche zerstört, deren Glockenturm daraufhin auf dem Glockenberg wieder aufgebaut wurde und bis heute das Wahrzeichen der Stadt darstellt.

Sehenswürdigkeiten & Ausflugstipps St. Andreasberg

Die Grube Samson gehört mit zu den beliebtesten Ausflugszielen in St. Andreasberg im HarzZu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Sankt Andreasberg zählt das Bergwerksmuseum „Grube Samson“ mit seinen Zeitzeugen der Bergbautechnik aus dem 18. und 19. Jahrhundert. In der „Grube Samson“ finden Besucher die letzte erhaltene Fahrkunst der Welt, die von den Bergleuten ihrer Zeit zur Fahrt in die Schächte genutzt wurde.
Die Bergstadt Sankt Andreasberg bietet mit ihren zahlreichen Wanderwegen auf mehr als 200 km durch den Nationalpark Harz einen bevorzugten Ausgangspunkt für Wanderer, Nordic Walking und Mountainbiker. Der Hochseilgarten Sankt Andreasburg lädt mit seinem abwechslungsreichen Hindernisparcours zudem abenteuerlustige Kletterer ein, den Harz aus einer neuen Perspektive kennen zu lernen. Einen erlebnisreichen Ausflug für die ganze Familie verspricht das Nationalparkhaus in St. Andreasberg, das über den Harz als Mittelgebirge und die schützenswerte Tier- und Pflanzenwelt des Harzes informiert.

In St. Andreasberg im Harz finden alle Familienmitglieder des passenden Hang zum Rodeln, Skilaufen und SnowboardenIm Winter eignet sich der Matthias-Schmitt-Berg in Sankt Andreasberg hervorragend für Snowboarder, die sich auf Anfänger- und Expertenpisten austoben können. Besonders beliebt bei den kleinen und großen Harz-Wintergästen ist zudem die Snowtubing-Anlage im Teichtal, die zu einem ganz anderen Rodelspaß einlädt. Auch Ski-Abfahrt und Ski-Langlauf sind in St. Andreasberg möglich, so dass sich die Bergstadt St. Andreasberg bestens für einen Winter-Urlaub im Harz eignet und Winterspaß für die ganze Familie bietet.

Foto: © wikimedia.de / Kassandro CC BY-SA3.0

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.
Braunlage - Wurmbergschanze Braunlage Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.
Bad Harzburg Bad Harzburg Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.
Altenau: Holzkirche St. Nikolai Altenau Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.
Landkreis Goslar Landkreis Goslar Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld
Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.

Braunlage - Wurmbergschanze

Braunlage
Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.

Bad Harzburg

Bad Harzburg
Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.

Altenau: Holzkirche St. Nikolai

Altenau
Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Naturerlebnis bei Schnee und Eis
Es ist der einzigartige Reiz von verschneiten Hängen und Wäldern, die zahlreiche Gäste trotz Beschränkungen in den Harzwald lockt. Eine Skitour auf gespurten Waldwegen erweist sich als unvergessliches und noch dazu gesunderhaltendes Erlebnis. Doch für die Tiere im Wald ist es das nicht immer. Sie erleben im Winter ihre schwierigste Zeit, die wir ihnen nicht unnötig erschweren sollten.
Fotowettbewerb HarzNATUR
Ein Fotowettbewerb vereint mindesten zwei anspruchsvolle Hobbys: Ein gutes Fotoauge und die Liebe zum Objekt – in seinen verschiedensten Dimensionen. Die Natur des Harzes bietet genügend Motivation und Reichhaltigkeit, um sie mit der Kamera in einem dauerhaft gemachten Moment einzufangen. Diesem Bedürfnis entsprechen die Veranstalter.
Open-Air-Semester im Nationalpark
Der Nationalpark Harz bildet das Zentrum einer der wertvollsten Naturregionen Deutschlands. Die Nationalparkverwaltung entfaltet zahlreiche Initiativen, um auch Außenstehende in die Erhaltung der Natur einzubinden. Eine Möglichkeit dafür ist ein Open-Air-Semester für Studenten, finanziert von der Commerzbank.