Wintersport Harz

Der Harz als Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge ist im Winter Magnet für alle Urlauber, die im Harz Winterport betreiben wollen. Darunter sind natürlich viele Tagesgäste aus der umliegenden Region. Echte Wintersport-Enthusiasten buchen aber den Urlaub im Harz in einem Hotel oder einer Ferienwohnung, um den Wintersport im Harz ohne unnötige Zeitbegrenzung erleben zu können. Wintersport im Harz bietet sehr vielseitige Möglichkeiten. Je höher der Ort liegt, desto schneesicherer ist er natürlich wie überall in den Gebirgen. Der Vorteil eines Wintersport-Urlaubs gerade im Harz ist, dass auch die auffällig zahlreich am Harzrand gelegenen Städte nicht sehr weit von den höheren Lagen entfernt sind. Deshalb lohnt es auch, eine Urlaubsunterkunft im Hotel oder der Ferienwohnung in einer dieser Städte zu buchen. Die Harzrandstädte reihen sich wie an einer Perlenschnur auf: von Bad Harzburg über Goslar, Osterode, Herzberg, Bad Lauterberg, Nordhausen, Sangerhausen, Quedlinburg, Thale, Blankenburg, Wernigerode und Ilsenburg zurück an den Ausgangspunkt.

Wintersport im Harz auf Schnee und Eis

Wintersport im Harz bedeutet in erster Linie Skilanglauf, Skiabfahrten und Rodeln. Natürlich kann man auch einfach durch den winterlichen Harz wandern. Skilanglauf ist selbstverständlich auf vielen Wegen möglich, die als Wanderwege ausgeschildert sind. Im Winter sind es im Harz allein 500 Kilometer gespurte Loipen, die für den Skilanglauf zur Verfügung stehen. Weil der Harz als ausgesprochenes Wandergebiet gilt, gibt es auch eine entsprechend große Anzahl an Wanderwegen, die im Winter eben dem Wintersport, dem Skiwandern oder dem Skilanglauf dienen.
Darüber hinaus locken besonders die Möglichkeiten, alpinen Skisport zu betreiben, also Abfahrtslauf auf Pisten, die mit Skiliften versehen sind. Diese befinden sich naturgemäß in den Höhenlagen des Harzes. Hier sind in erster Linie die Orte zu nennen, die über die entsprechenden natürlichen Bedingungen im Umland verfügen, wie Braunlage mit Hohegeiß und Wurmberg, St. Andreasberg, Torfhaus, Hahnenklee, Schulenberg, Clausthal-Zellerfeld, Schierke oder Benneckenstein.
Der Harz-Urlauber kann im Wintersport an vielen Stellen auch die Rodelbahnen nutzen. Ob natürliche Pisten oder gesondert angelegte Bahnen, die Vielzahl der Rodelmöglichkeiten erfreut besonders die Familienurlauber im Harzer Winter. Einzigartig unter den mehr als 30 ausgewiesenen Pisten ist die Snowtubing-Bahn in St.-Andreasberg mit besonders präparierten LKW-Reifen. Über den ganzen Harz verteilt sind die Skiausleihstationen. Oft stehen sie in Verbindung mit Skischulen, die sich unter anderem in Torfhaus, Benneckenstein, Braunlage und St. Andreasberg befinden. Eissport ist zwar keine spezifische Gebirgssportart, aber auch hier bietet der Harz mehrere Möglichkeiten. Neben Natureisbahnen, die von den Witterungsbedingungen abhängig sind, stehen zwei Eisstadien mit Kunsteis zur Verfügung: in Braunlage und Bad Sachsa.
Winterurlaub im Harz lockt den Harz-Urlauber mit alpinen Pisten für Anfänger und Fortgeschrittene, mit Wanderwegen und Langlaufloipen, mit Snow-Funpark und Snowtubing, mit Rodelbahnen, Skischulen und Eisbahnen. Dazu sind die Hotels und Ferienwohnungen im Harz mit ihrem auf Ganzjahresbetrieb ausgerichteten Komfort eine ausgezeichnete Grundlage für den Harz-Urlaub ganz in Familie.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.
Braunlage - Wurmbergschanze Braunlage Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.
Bad Harzburg Bad Harzburg Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.
Altenau: Holzkirche St. Nikolai Altenau Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.
Landkreis Goslar Landkreis Goslar Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld
Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.

Braunlage - Wurmbergschanze

Braunlage
Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.

Bad Harzburg

Bad Harzburg
Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.

Altenau: Holzkirche St. Nikolai

Altenau
Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Naturerlebnis bei Schnee und Eis
Es ist der einzigartige Reiz von verschneiten Hängen und Wäldern, die zahlreiche Gäste trotz Beschränkungen in den Harzwald lockt. Eine Skitour auf gespurten Waldwegen erweist sich als unvergessliches und noch dazu gesunderhaltendes Erlebnis. Doch für die Tiere im Wald ist es das nicht immer. Sie erleben im Winter ihre schwierigste Zeit, die wir ihnen nicht unnötig erschweren sollten.
Fotowettbewerb HarzNATUR
Ein Fotowettbewerb vereint mindesten zwei anspruchsvolle Hobbys: Ein gutes Fotoauge und die Liebe zum Objekt – in seinen verschiedensten Dimensionen. Die Natur des Harzes bietet genügend Motivation und Reichhaltigkeit, um sie mit der Kamera in einem dauerhaft gemachten Moment einzufangen. Diesem Bedürfnis entsprechen die Veranstalter.
Open-Air-Semester im Nationalpark
Der Nationalpark Harz bildet das Zentrum einer der wertvollsten Naturregionen Deutschlands. Die Nationalparkverwaltung entfaltet zahlreiche Initiativen, um auch Außenstehende in die Erhaltung der Natur einzubinden. Eine Möglichkeit dafür ist ein Open-Air-Semester für Studenten, finanziert von der Commerzbank.