UNESCO-Welterbetag in Goslar

Welterbetag 2015 in Goslar
Welterbetag 2015 in Goslar
(5) Bewertungen: 1

Die Harzregion gehört zu den ältesten Kulturregionen Deutschlands. Sie spielte schon bei der Gründung des deutschen Staates eine Rolle – als Ort verschiedenster Königs- und Kaiserpfalzen, also Orten, wo sich im Mittelalter die Herrscher längere Zeit aufgehalten haben, weil es noch keine festen Residenz- und Hauptstädte gab. Rund um den Harz gehören z.B. Quedlinburg, Goslar, Harzburg, Nordhausen, Allstedt und Tilleda dazu. Gleichzeitig spielt der Bergbau im Harz, der vor mehr als 1000 Jahren begann, eine herausragende Rolle für die Entwicklung der Region. Beides ist in Goslar vereint – mit der alten Kaiserpfalz und dem Bergbaumuseum Rammelsberg.

Welterbe Goslar

Sowohl die Altstadt von Goslar mit der Kaiserpfalz als auch das Bergwerk am Rammelsberg sind Teil des Welterbes, das später durch das Oberharzer Wasserregal als Voraussetzung für den Bergbau erweitert wurde. Deshalb ist Goslar als Austragungsort des Welterbetags nur folgerichtig. Das Motto „Welterbe verbindet“ ist wie geschaffen für das Welterbe im Harz, welches aus einer Vielzahl unterschiedlicher geografischer und historischer Verbindungen besteht. Aber auch die Verbindung von Generationen, die gemeinsam das kulturelle Erbe Ihrer Region, ihrer Gesellschaft oder ihres Landes antreten, soll sich unter diesem Motto wiederfinden. In Zusammenarbeit mit der Goslar Marketing GmbH, dem Rammelsberg und der Stiftung Welterbe im Harz ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm zusammenstellen, welches alle Orte im Welterbe von Goslar über den Oberharz bis nach Walkenried einbezieht – und letztlich eben auch verbindet!
Besonderer Höhepunkt ist auch in diesem Jahr wieder die Rundfahrt durch das Welterbe im Harz. Beginnend am Rammelsberg mit einer Führung durch die Sonderausstellung „Mo(nu)ment Aufnahme- Fotografien aus dem Westharzer Bergbau 1875-1989“ in der die historischen Dimensionen des Welterbes vorgestellt werden, geht es im Anschluss „live“ vor Ort an ausgewählte Stationen im Welterbe. Am Ottiliae-Schacht ist eine Kaffeepause vorgesehen.

Start um 10.00 Uhr und Ziel um 16.00 Uhr ist jeweils der Rammelsberg
Kosten pro Person 18 €
Kartenvorverkauf durch die Museumskasse am Rammelsberg, Bergtal 19, 38640 Goslar, 05321-750117 oder
Oberharzer Bergwerksmuseum, Bornhardtstr. 16, 38678 Clausthal – Zellerfeld 05323-98950
Anmeldung bitte bis spätestens 4. Juni 2015

Sie können in Goslar Hotel und Ferienwohnung direkt buchen.

harzinfo.de / nordlicht verlag

Foto: © harzinfo.de

Datum: 21.05.2015

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode Gernrode Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.
Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.
Hikeline Wanderführer Harz Wandertouren im Harz Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.
Tipps und Erlebnisse An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.
Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von Wernigerode . Hinter der traditionellen Fassade erwartet Sie der moderne Komfort eines...

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode

Gernrode
Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.

Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme
Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.

Hikeline Wanderführer Harz

Wandertouren im Harz
Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.

Tipps und Erlebnisse
An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.

Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode
Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Produktives „Waldsterben“ im Harz
Die meisten der zahlreichen Wanderer, die die Harzberge und -wälder durchstreifen, werden angesichts großflächigen Waldsterbens unruhig. Was passiert hier? Warum unternehmen die Behörden nichts?
Fotoausstellung „Glanzlichter 2017“ in Ilsenburg
Der einzige länderübergreifende deutsche Nationalpark, der Nationalpark Harz, verfügt über mehrere Standorte, sogenannte Nationalparkhäuser. Sie laden an exponierten Stellen zum Besuch ein und bieten neben Dauerausstellungen auch hochwertige Sonderschauen.
Schneeschuhlaufen im Oberharz
Der Schneeschuh als Fortbewegungsmittel ist bereits mehr als 5000 Jahre alt. Vor allem von indigenen Völkern Europas und Amerikas wurde er entwickelt und benutzt. Schneeschuhe sind seit jeher ein beliebtes Hilfsmittel, um sich in schneereichen Regionen bewegen zu können. Das Gewicht der Person wird über eine größere Fläche verteilt, sodass das Versinken im Schnee verhindert wird.