Landkreis Mansfeld-Südharz

Der Marktplatz in Sangerhausen, Kreisstadt des Landkreises Mansfeld-Südharz im Harz Der Marktplatz in Sangerhausen, Kreisstadt des Landkreises Mansfeld-Südharz im Harz

Der Landkreis Mansfeld-Südharz beherrbert eine der wichtigsten Landschaften im Harz: Die weltweit einmalige südharzer Karstlandschaft am Rande historischer Städte wie Sangerhausen und Mansfeld bietet viele Gelegenheiten für einen Urlaub oder Kurzausflug in den Landkreis Mansfeld-Südharz.

Der Landkreis Mansfeld-Südharz liegt im Südwesten des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und vereint seit 2007 die alten Landkreise Sangerhausen und Mansfelder Land. Im Norden des Landkreises erstreckt sich das Mansfelder Bergland über den östlichen Teil des Harzes. Im Westen des Landkreises grenzt der Südharz an während im Südwesten die Goldene Aue den Harz vom Kyffhäusergebirge in Thüringen trennt.

Harzwanderung von Niedersachsen nach Sachsen Anhalt

Der Südharz bietet seinen Besuchern ideale Wandermöglichkeiten. Der bekannteste Wanderweg des Südharzes, der Karstwanderweg, macht Station an den schönsten und weltweit einmaligen Karstsehenswürdigkeiten. Der gut ausgeschilderte Wanderweg verläuft auf 200 Kilometern von Förste in Niedersachsen nach Pölsfeld in Sachsen-Anhalt. Auf dem Karstwanderweg präsentiert sich unter Anderem die „Heimkehle“ bei Uftrungen: eine imposante Gipshöhle mit einer Länge von 2.000 Metern. Fleißige Wanderfreunde können an den 15 Stempelstellen des Landkreises Mansfeld-Südharz die Harzer Wandernadel erwerben.

Badefans tummeln sich gern auf den 600 Quadratmetern Wasserfläche des Stausees Kelbra, der an seinem Ufer auch einen großen Campingplatz bereit hält.

Martin Luther im Harz

Das Schloss Mansfeld ist eines der Wahrzeichen der Ferienregion Mansfelder Land im HarzDer Landkreis Mansfeld-Südharz blickt auf eine lange und ereignisreiche Geschichte mit großen Namen wie Martin Luther zurück. Der bekannte Reformator erlebte seine Kindheit in Mansfeld und prägte später die Lutherstadt Eisleben. Die „Straße der Romanik“ macht an über 80 Sehenswürdigkeiten der romanischen Baukunst halt und führt historisch interessierte Besucher im Landkreis Mansfeld-Südharz zum Schloss Allstedt, der Kirche St. Ulrich in Sangerhausen, der Königspfalz Tilleda, der Klosterkirche Klostermannsfeld, dem Kloster Hefta sowie der Burg- und Schlosskapelle in Seeburg.

Mit einer weltweit einmaligen Rosensammlung schmückt sich das Europa-Rosarium in Sangerhausen. Mehr als 6.800 Rosenarten verzaubern in Sangerhausen ihre Besucher.

Foto: © Наталия19/wikipedia.de Creative Commons Attribution 3.0, Mewes/wikipedia.de gemeinfrei (v.o.n.u.)

Die Burg und das Schloss Allstedt, auch als Pfalz Allstedt bezeichnet, sind das Wahrzeichen des Ferienortes im Harz

Allstedt

Wünderschöner Ort im Südharz. Die Stadt Allstedt im sachsen-anhaltinischen Landkreis Mansfeld-Südharz liegt zwischen Sangerhausen und Querfurt. Allstedt liegt in direkter Nähe zu den Autobahnen 38 und 71. Durch Allstedt fließt die Helme. Die altthüringische Siedlung Allstedt wurde 777 erstmals urkundlich erwähnt. Die spätere hier errichtete Kaiserpfalz war eine der bedeutendsten ihrer Art in Deutschland. Im Jahre 1188 hielt Kaiser Barbarossa in der Allstedter Pfalz den letzten großen Reichstag ab.
Helbra, Blick zur katholischen Kirche St. Barbara

Helbra

Helbra, die alte Bergbaugemeinde in Sachsen-Anhalt, berichtet von der alten Bergbautradition der Region Mansfeld-Südharz. Lage...
Hettstedt ist geprägt durch seine Geschichte als Stadt des Bergbaus und der Verhüttung im Mansfelder Land

Hettstedt

Die Stadt Hettstedt im Harz. Hettstedt im sachsen-anhaltinischen Landkreis Mansfeld-Südharz liegt im südöstlichen Harzvorland Mitteldeutschlands. Bis nach Magdeburg sind es 50 Kilometer und bis Halle/Saale 40 Kilometer. Hettstedt ist geprägt durch seine Geschichte als Stadt des Bergbaus und der Verhüttung im Mansfelder Land. In Hettstedt sind zahlreiche bauliche Zeitzeugen aus den früheren Jahrhunderten anzutreffen.
Das Schloss Mansfeld ist das Wahrzeichen Harz-Ortes und prägend für die Ferienregion Mansfelder Land

Mansfeld

Tipps für die Freizeitgestaltung in der Stadt Mansfeld. Das Stadtbild von Mansfeld ist durch den ehemaligen Grafensitz, den früheren Bergbau in der Region „Mansfelder Land“ und durch Martin Luther bestimmt. Mansfeld ist wie jede Stadt ein beliebter Magnet für die Harz-Urlauber der Region, die hier das vielfältige gastronomische Angebot nutzen wollen. Mansfeld bietet neben einigen Hotels und Ferienwohnungen vor allem Ferienunterkünfte für Jugendliche.
Rathhaus von Sangerhausen

Sangerhausen

Sangerhausen blickt auf mehr als 1.000 Jahre Stadtgeschichte zurück, die noch heute mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der...
Schloss Stolberg

Stolberg

Ausflugsziele des Ortes Stolberg (Harz). Die Stadt Stolberg im sachsen-anhaltinischen Landkreis Mansfeld-Südharz liegt in der Karstlandschaft des Südharzes, nordöstlich von Nordhausen, zwischen Breitenstein und Rottleberode. Das Schloss ist das Wahrzeichen der Stadt Stolberg. Anziehungspunkt für Harz-Urlauber aus der gesamten Umgebung ist das Freizeitbad Thyra-Grotte, ein ganzjähriger Magnet für die ganze Familie.
Höhle Heimkehle, großer Dom

Uftrungen

Eine einmalige Karstlandschaft und die sehenswerte Gipshöhle „Heimkehle“: die kleine Gemeinde Uftrungen im Südharz...
Die Wippertalsperre

Wippra

Wippra am südöstlichen Harzrand liegt eingebettet in das Tal der Wipper und bietet seinen Gästen zahlreiche Erholungs- und...

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode Gernrode Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.
Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.
Hikeline Wanderführer Harz Wandertouren im Harz Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.
Tipps und Erlebnisse An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.
Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von Wernigerode . Hinter der traditionellen Fassade erwartet Sie der moderne Komfort eines...

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode

Gernrode
Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.

Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme
Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.

Hikeline Wanderführer Harz

Wandertouren im Harz
Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.

Tipps und Erlebnisse
An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.

Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode
Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Jubiläumsfahrt zum Brocken
Der Brocken ist mit 1142 Metern Höhe einer der wenigen „Tausender“ in Deutschlands Mittelgebirge nördlich der Alpen und gleichzeitig Norddeutschlands höchster Berg. Unweit vom Rand des Harzes gelegen, ist er mit seinen markanten Türmen weithin sichtbar, auch von der Welterbestadt Quedlinburg aus.
Nachhaltige Pflanzungen im Nationalpark
Der höchstgelegene Teil des Harzes ist seit mehr als 20 Jahren ein Nationalpark, also mit unberührter und für manche auch unberührbarer Natur. Die zahlreich anzutreffenden Flächen mit sichtbarem Baumsterben betreffen meist Fichtenbestände, werfen aber für den Beobachter viele Fragen auf.
Familienangebote im Harz
Die sehr vielfältige Natur des Harzes als nördlichstem deutschen Mittelgebirge ist eines der wichtigsten Motive für einen Urlaub in dieser überschaubaren Region mitten in Deutschland. Der Nationalpark Harz zeigt sich dabei als Unterstützer statt als „Verbieter“, wie nachfolgendes Angebot zeigt.