Ilsenburg

Ilsenburg Wie viele andere historische Gebäude in Ilsenburg präsentiert sich auch der Bahnhof Ilsenburg mit mächtigen Backsteinmauern. Ilsenburg ist ein beliebter Startpunkt für Wanderer, die über den Heinrich-Heine-Weg zum Brocken hinaufwandern

Die Kleinstadt Ilsenburg im Landkreis Harz liegt am Nordrand des Harzes zwischen Bad Harzburg und Wernigerode im Tal des Flüsschens Ilse, welches am Fuß des Brocken entspringt. Ilsenburg ist über die Bundesstraße 6 mit dem Auto erreichbar. Aus Richtung Wernigerode und Bad Harzburg wird Ilsenburg auch mit der Bahn angefahren. Kaiser Otto III. unterhielt im 10. Jahrhundert bei Ilsenburg eine Burg, die später der Gründung eines Benediktinerklosters diente. Der Flecken Ilsenburg entwickelte sich im 16. Jahrhundert und unterhielt eine eigene Eisenhütte. Über die Harzgrenzen hinaus wurde Ilsenburg mit seinen Ofenplatten bekannt. Die ersten Touristen besuchten die Stadt am Ende des 19. Jahrhunderts und 1947 wurde Ilsenburg zum Luftkurort ernannt. Die Verleihung der Stadtrechte folgte im Jahre 1959.

Sehenswürdigkeiten & Ausflugstipps Ilsenburg Harz

Der Ilsestein mit Gipfelkreuz und Gedenktafel liegt am Wanderweg von Ilsenburg hinauf zum Brocken und ist für Wanderer im Harz ein lohenswertes AusflugszielDie Stadt Ilsenburg im Ilsetal ist für ihr besonders mildes Klima bekannt. Das malerische Ilsetal mit seinen sehenswerten Ilsefällen und die benachbarten Harzwälder lassen bei Wander- und Naturfreunden keine Wünsche an einen ausgedehnten Erholungsurlaub offen. In Ilsenburg vereinen sich die leichte Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und per Straße, der Rand des Harzes mit allmählich ansteigenden Wanderwegen und die Lage am internationalen, leicht zu bewältigenden Wanderweg zwischen den beiden größeren Städten Bad Harzburg und Wernigerode zu einer attraktiven Anziehungskraft für Harz-Urlauber und Ausflügler gleichermaßen.
Einer der schönsten Aufstiege zum Brocken, der Heinrich-Heine-Weg, verläuft ab Ilsenburg direkt auf das Plateau des höchsten Harz-Berges. Er folgt dem Tal der Ilse bis etwa zur Hälfte des Flusslaufes und führt dann in zwei Varianten zum nördlichen Brockenhang. Alleine die Wanderung flussaufwärts durch das Ilsetal mit den Ilsefällen, dem Ilsestein und der „verdeckten Ilse“ sind für Harz-Urlauber ein unvergessliches Erlebnis. Das „Grüne Band“, der ehemalige Streckenverlauf der deutsch-deutschen Grenze und heute ein ausgeschilderter Wanderweg, verläuft von Ilsenburg bis nach Walkenried am Südrand des Harzes. Die über viele Jahre unberührte Natur bietet Wanderfreunden und Radfahrern heute eine idyllische Atmosphäre mit seltenen Tieren und Pflanzen. Einige Überreste der Grenzanlagen können ebenfalls besichtigt werden.

Die Klosteranlage mit der Klosterkirche Ilsenburg ist eine beeindrucke Anlage mittelalterlicher Baukunst und ein beliebtes Ausflugsziel für Harz-Wanderer zwischen Bad Harzburg und WernigerodeZu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, steil oberhalb der Ilse gelegen, zählt das Bauensemble mit dem Schloss Ilsenburg und der Klosteranlage aus dem 11. Jahrhundert, die um eine kreuzförmige Basilika erbaut wurde. Hier soll in den kommenden Jahren ein Kunst- und Kulturzentrum mit Übernachtungsmöglichkeiten und Gastronomie entstehen. Das Kloster Ilsenburg liegt am Klosterweg, der von hier aus ins benachbarte Kloster Drübeck führt. Die alte Eisengießerei „Fürst-Stolberg-Hütte“ in Ilsenburg hat werktags geöffnet und lässt Besucher beim Gießen zuschauen. Ilsenburg gehört zu den schönsten Kleinstädten am Rand des Harzes und ist Ausgangspunkt für ausgiebige Wanderungen durch das Ilsetal bis zum Brocken. Hotels, Pensionen, Ferienhäuser und Ferienwohnungen laden zur Übernachtung im Harz-Urlaub ein.

 

Foto: © Florian Hoffmann 'Katanga'/wikipedia.de Creative Commons Attribution 3.0, Hejkal/wikipedia.de Creative Commons Attribution 2.0, Rainer Höll (v.o.n.u.)

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.
Braunlage - Wurmbergschanze Braunlage Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.
Bad Harzburg Bad Harzburg Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.
Altenau: Holzkirche St. Nikolai Altenau Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.
Landkreis Goslar Landkreis Goslar Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld
Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.

Braunlage - Wurmbergschanze

Braunlage
Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.

Bad Harzburg

Bad Harzburg
Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.

Altenau: Holzkirche St. Nikolai

Altenau
Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Wanderausstellung im Harz unterwegs
Seit vielen Jahrzehnten befassen sich viele, auch namhafte, Künstler mit dem Harz. Noch heute künden Goethe-Weg oder Heinrich-Heine-Weg davon. Neue Zeiten bringen neue Kunstformen hervor, wie eine aktuelle Wander-Ausstellung beweist. "I have a dream"– unter diesem Namen startet eine Videoinstallation von Julia Lormis ihre Tour in Braunlage
Neue Reiseführer „Harz“ und „Wernigerode“ erschienen
Trotz beginnendem Digital-Zeitalter haben die traditionellen gedruckten Reiseführer keineswegs ausgedient. Wichtigster Vorteil: Man kann sie anfassen, schnell vor- und zurückblättern – und mit digitalen Angeboten kombinieren. Das betrifft auch die beiden neu erschienenen Hilfsmittel zur Erschließung des Harzes und einer seiner schönsten Städte.
Wolf-Station wiedereröffnet
Der Harz als Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge ist vor allem wegen seiner Vorkommen an Wildkatzen und dem erfolgreiche Auswilderungsprogramm von Luchsen bekannt. Aber auch der Wolf erobert sich Deutschland zurück und ist jetzt zumindest wieder Teil des Naturmythenpfades rund um Braunlage.