Alexisbad

Alexisbad Das Kurhaus und der Kurpark von Alexisbad bieten den mondänen Rahmen für eine erholsame Kur im Harz

Lage & Geschichte von Alexisbad

Der kleine Kurort Alexisbad liegt im malerischen Selketal im Landkreis Harz, direkt an der Selke, auf einer Höhe um 350 Meter. Alexisbad ist heute Teil der nahe gelegenen Stadt Harzgerode und kann auf eine sehr bewegte Geschichte zurückblicken. Bereits im 10. Jahrhundert entstand an dieser Stelle das Kloster Hagenrode, aus dem der spätere Ort Alexisbad hervorging. Die Mönche verließen das Kloster, es wurde während des Bauernkrieges 1525 zerstört. Die zweite Etappe der Geschichte von Alexisbad war vom Bergbau geprägt. Im 17. Jahrhundert wurde hier zeitweilig Schwefelkies (Pyrit) abgebaut, der Abbau aber wegen Unwirtschaftlichkeit wieder eingestellt. In dieser Zeit wurde jedoch die Heilwirkung des Stollenwassers festgestellt und damit die dritte Etappe der Ortsgeschichte begründet. Nach einer kurzen Episode ab 1766 wurde der Heilbetrieb ab 1810 zielstrebig entwickelt, auch Karl Friedrich Schinkel lieferte Entwürfe für die neuen Gebäude. Es entstanden Badehäuser und eine Spielbank, und der heutige Name wurde der Siedlung durch Herzog Alexius von Anhalt-Bernburg verliehen. Unter den prominenten Kurgästen war auch Carl Maria von Weber. Nach 1945 kamen moderne Bauten hinzu, so dass sich Alexisbad heute als Ort mit architektonischen Gegensätzen präsentiert.

Ausflugsziel Alexisbad

Die Petrus-Kapelle in Alexisbad war ursprünglich ein Teehäuschen, heute wird sie von der evengelischen Kirchengemeinde genutztBereits 1887 wurde das Selketal und damit Alexisbad an die Selketalbahn angeschlossen, der Bahnhof Alexisbad wurde der Betriebsmittelpunkt der Bahn mit ihren beiden Stichstrecken nach Harzgerode und Hasselfelde. Besonders sehenswert ist die regelmäßige Doppelausfahrt von zwei Zügen aus dem Bahnhof Alexisbad. Sehenswertes Ausflugsziel ist der Luisentempel mitten im Wald oberhalb des ehemaligen Klosters Hagenrode, am Wanderweg zwischen Alexisbad und dem Nachbarort Mägdesprung. Sechs ionische Säulen tragen eine Kuppel, der Tempel wurde nach einer Tochter des Herzogs Alexius benannt. Alexisbad ist als Ort ein beliebtes Ausflugsziel im malerischen Selketal und auch Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderwege entlang der Selke oder auf der Hochebene rings um die Stadt Harzgerode. Eng verbunden mit Alexisbad ist der Nachbarort Mägdesprung, beide gehören zur Stadt Harzgerode. Die Köthener Hütte ist ein beliebtes Ziel für Harz-Wanderer im SelketalKöthener Hütte, Selke-Wasserfall und Mägdetrappe sind weitere Wanderziele rings um Alexisbad, die im Winter natürlich auch mit Skiern auf Skipisten erreichbar sind. Der Nachbarort Mägdesprung ist lange Jahre von der dortigen Eisenhütte geprägt gewesen, dessen Reste heute als Hüttenmuseum Carlswerk über die Vergangenheit von Mägdesprung berichten.

Vor allem in Alexisbad laden verschiedene Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnungen zum aktiven und erholsamen Harz-Urlaub ganz in Familie ein. Wanderungen, Radwanderungen, Skiwanderungen oder Ausflüge in die Umgebung mit der Selketalbahn als Bestandteil der Harzer Schmalspurbahnen lassen Alexisbad auch heute wieder zu einem beliebten Erholungsort werden.

 

Foto: © Karin Höll (o.), Torsten Friebe Harzteufel/wikipedia.de Creative Commons Attribution 3.0 (m.), Katanga F. Hoffmann/wikipedia.de Creative Commons Attribution 3.0 (u.)

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.
Braunlage - Wurmbergschanze Braunlage Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.
Bad Harzburg Bad Harzburg Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.
Altenau: Holzkirche St. Nikolai Altenau Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.
Landkreis Goslar Landkreis Goslar Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld
Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.

Braunlage - Wurmbergschanze

Braunlage
Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.

Bad Harzburg

Bad Harzburg
Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.

Altenau: Holzkirche St. Nikolai

Altenau
Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Wanderausstellung im Harz unterwegs
Seit vielen Jahrzehnten befassen sich viele, auch namhafte, Künstler mit dem Harz. Noch heute künden Goethe-Weg oder Heinrich-Heine-Weg davon. Neue Zeiten bringen neue Kunstformen hervor, wie eine aktuelle Wander-Ausstellung beweist. "I have a dream"– unter diesem Namen startet eine Videoinstallation von Julia Lormis ihre Tour in Braunlage
Neue Reiseführer „Harz“ und „Wernigerode“ erschienen
Trotz beginnendem Digital-Zeitalter haben die traditionellen gedruckten Reiseführer keineswegs ausgedient. Wichtigster Vorteil: Man kann sie anfassen, schnell vor- und zurückblättern – und mit digitalen Angeboten kombinieren. Das betrifft auch die beiden neu erschienenen Hilfsmittel zur Erschließung des Harzes und einer seiner schönsten Städte.
Wolf-Station wiedereröffnet
Der Harz als Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge ist vor allem wegen seiner Vorkommen an Wildkatzen und dem erfolgreiche Auswilderungsprogramm von Luchsen bekannt. Aber auch der Wolf erobert sich Deutschland zurück und ist jetzt zumindest wieder Teil des Naturmythenpfades rund um Braunlage.