Alexisbad

Alexisbad Das Kurhaus und der Kurpark von Alexisbad bieten den mondänen Rahmen für eine erholsame Kur im Harz

Lage & Geschichte von Alexisbad

Der kleine Kurort Alexisbad liegt im malerischen Selketal im Landkreis Harz, direkt an der Selke, auf einer Höhe um 350 Meter. Alexisbad ist heute Teil der nahe gelegenen Stadt Harzgerode und kann auf eine sehr bewegte Geschichte zurückblicken. Bereits im 10. Jahrhundert entstand an dieser Stelle das Kloster Hagenrode, aus dem der spätere Ort Alexisbad hervorging. Die Mönche verließen das Kloster, es wurde während des Bauernkrieges 1525 zerstört. Die zweite Etappe der Geschichte von Alexisbad war vom Bergbau geprägt. Im 17. Jahrhundert wurde hier zeitweilig Schwefelkies (Pyrit) abgebaut, der Abbau aber wegen Unwirtschaftlichkeit wieder eingestellt. In dieser Zeit wurde jedoch die Heilwirkung des Stollenwassers festgestellt und damit die dritte Etappe der Ortsgeschichte begründet. Nach einer kurzen Episode ab 1766 wurde der Heilbetrieb ab 1810 zielstrebig entwickelt, auch Karl Friedrich Schinkel lieferte Entwürfe für die neuen Gebäude. Es entstanden Badehäuser und eine Spielbank, und der heutige Name wurde der Siedlung durch Herzog Alexius von Anhalt-Bernburg verliehen. Unter den prominenten Kurgästen war auch Carl Maria von Weber. Nach 1945 kamen moderne Bauten hinzu, so dass sich Alexisbad heute als Ort mit architektonischen Gegensätzen präsentiert.

Ausflugsziel Alexisbad

Die Petrus-Kapelle in Alexisbad war ursprünglich ein Teehäuschen, heute wird sie von der evengelischen Kirchengemeinde genutztBereits 1887 wurde das Selketal und damit Alexisbad an die Selketalbahn angeschlossen, der Bahnhof Alexisbad wurde der Betriebsmittelpunkt der Bahn mit ihren beiden Stichstrecken nach Harzgerode und Hasselfelde. Besonders sehenswert ist die regelmäßige Doppelausfahrt von zwei Zügen aus dem Bahnhof Alexisbad. Sehenswertes Ausflugsziel ist der Luisentempel mitten im Wald oberhalb des ehemaligen Klosters Hagenrode, am Wanderweg zwischen Alexisbad und dem Nachbarort Mägdesprung. Sechs ionische Säulen tragen eine Kuppel, der Tempel wurde nach einer Tochter des Herzogs Alexius benannt. Alexisbad ist als Ort ein beliebtes Ausflugsziel im malerischen Selketal und auch Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderwege entlang der Selke oder auf der Hochebene rings um die Stadt Harzgerode. Eng verbunden mit Alexisbad ist der Nachbarort Mägdesprung, beide gehören zur Stadt Harzgerode. Die Köthener Hütte ist ein beliebtes Ziel für Harz-Wanderer im SelketalKöthener Hütte, Selke-Wasserfall und Mägdetrappe sind weitere Wanderziele rings um Alexisbad, die im Winter natürlich auch mit Skiern auf Skipisten erreichbar sind. Der Nachbarort Mägdesprung ist lange Jahre von der dortigen Eisenhütte geprägt gewesen, dessen Reste heute als Hüttenmuseum Carlswerk über die Vergangenheit von Mägdesprung berichten.

Vor allem in Alexisbad laden verschiedene Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnungen zum aktiven und erholsamen Harz-Urlaub ganz in Familie ein. Wanderungen, Radwanderungen, Skiwanderungen oder Ausflüge in die Umgebung mit der Selketalbahn als Bestandteil der Harzer Schmalspurbahnen lassen Alexisbad auch heute wieder zu einem beliebten Erholungsort werden.

 

Foto: © Karin Höll (o.), Torsten Friebe Harzteufel/wikipedia.de Creative Commons Attribution 3.0 (m.), Katanga F. Hoffmann/wikipedia.de Creative Commons Attribution 3.0 (u.)

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode Gernrode Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.
Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.
Hikeline Wanderführer Harz Wandertouren im Harz Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.
Tipps und Erlebnisse An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.
Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von Wernigerode . Hinter der traditionellen Fassade erwartet Sie der moderne Komfort eines...

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode

Gernrode
Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.

Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme
Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.

Hikeline Wanderführer Harz

Wandertouren im Harz
Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.

Tipps und Erlebnisse
An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.

Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode
Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

10 Jahre Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Der Nationalpark Harz ist der erste und bisher einzige länderübergreifende seiner Art in Deutschland. Er ist das Zentrum eines nachhaltigen und erlebnisreichen Naturtourismus im gesamten Harz und unterhält acht Nationalpark-Besucherzentren. Eines der meistbesuchten ist das in Torfhaus, der mit 800 Metern höchstgelegenen Siedlung Niedersachsens.
Nationalpark-Partnerprogramm
Ende 2018 zieht der Nationalpark Harz eine erfolgreiche Jahresbilanz für das Projekt der Neuausrichtung seiner Partner-Initiative. Das System der Nationalpark-Partner gibt es bundesweit in vielen Nationalparken und anderen Großschutzgebieten. Im Harz wird das Nationalpark-Partnerprogramm nach nunmehr 12 Jahren analysiert und neu ausgerichtet.
12. Harzer KulturWinter 2019
Das nördlichste deutsche Mittelgebirge freut sich darauf, sommers wie winters seinen Gästen ganz besondere Erlebnisse zu bieten. Dass die Kultur nicht auf die warme Jahreszeit beschränkt ist, zeigt eine schon traditionelle Veranstaltungsreihe.