Stiege

Stiege Das Jagdschloss und die benachbarte Holzkirche Albrechtshaus sind die Wahrzeichen des Harzer Luftkurortes Stiege

Lage & Geschichte von Stiege

Der Urlaubsort Stiege im sachsen-anhaltinischen Landkreis Harz liegt auf etwa 500 Höhenmetern im Harz und ist seit 2010 Ortsteil der Stadt Oberharz am Brocken. Stiege ist zentral über die B 242 aus den Richtungen Hasselfelde und Güntersberge erreichbar. Das Jagdschloss in Stiege wurde im Jahre 1329 erstmals urkundlich erwähnt. Dem Grafen von Blankenburg diente das Jagdschloss vornehmlich dem Schutz des wertvollen Bergbaugebietes rund um das heutige Stiege. 1905 wurde in der kleinen Berggemeinde Stiege eine sehenswerte Holzkirche in Fachwerkbauweise nach nordischem Vorbild errichtet und geweiht.

Sehenswürdigkeiten & Ausflugstipps in Stiege

Der kleine Luftkurort Stiege liegt zentral zwischen Hasselfelde und Güntersberge im malerischen Harz. Rund um Stiege stehen Wanderfreunden über 120 Kilometer Wanderwege zur Verfügung: unter anderem ein historischer Wander- und Naturlehrpfad sowie mehrere Terrainkurwege. Das Wahrzeichen der Gemeinde Stiege und eine beliebte Sehenswürdigkeit ist das ehemalige Jagdschloss des Grafen von Blankenburg. Unterhalb des Schlosses befindet sich der Stieger See, der zum Baden und Tretbootfahren frei gegeben ist. Das Schloss und die Holzkirche im Luftkurort Stiege liegen direkt am See, der zum Baden und Tretboot fahren freigegeben istSehenswert ist auch die alte Holzkirche Albrechtshaus in Stiege, die 1905 im Stil einer nordischen Stabkirche errichtet wurde. Stiege ist ein wichtiger Haltepunkt an der Selketalbahn. Im Jahre 1891 wurde die Strecke der damals so genannten Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn von Güntersberge nach Stiege verlängert. Eine Verbindung zur Harzquerbahn Nordhausen-Wernigerode der Nordhausen- Wernigeroder Eisenbahn AG folgte 1905 mit dem Bau der Strecke Stiege-Eisfelder Talmühle. In Stiege zweigt die Stichstrecke nach Hasselfelde von der Strecke Eisfelder Talmühle-Quedlinburg ab. In Stiege weist die Selketalbahn eine einmalige Attraktion auf: Die kleinste Wendeschleife einer öffentlichen Eisenbahn in Europa. Viele Eisenbahnfreunde kommen speziell wegen der Selketalbahn und ihrer wunderlichen Schleife nach Stiege und auch Sonderveranstaltungen finden rund um die Selketalbahn statt.

Urlaub in Stiege

Urlaub in Stiege bedeutet auch im Urlaub erholsamen Aktivitäten nachzugehen, die gleichzeitig den Körper gesund erhalten: Ob Ruder- und Tretboot fahren auf dem Stieger See, die etwa 120 Kilometer Wanderwege rings um Stiege nutzen, sich auf dem historischen Wander- und Auf dem Stieger See, im Bild der Untere Teich, können Harz-Urlauber sich bei einer gemütlichen Fahrt im Tretboot entspannenNaturlehrpfad über die Umgebung und ihre Natur informieren oder auf den Terrainkurwegen unterschiedlicher Anforderung seine Leistungsfähigkeit testen. Der Erholungsort Stiege hält für seine Gäste einen Grillplatz, Kegelbahn, Sportplätze, einen Campingplatz sowie Reit- und Fahrtouristik bereit. Verschiedene Volksfeste sind ein zusätzlicher Anziehungspunkt für den Gast im Harz-Urlaub. Stiege ist ein Urlaubsidyll für Aktivurlauber. Im Winter werden rund um Stiege die Loipen für den Skilanglauf fit gemacht. Natureisbahn und Rodelbahn bieten der ganzen Familie im Aktivurlaub auch im Winter einen erlebnisreichen Harz-Urlaub. Die Urlauber in Stiege können in Ferienwohnungen, Hotel oder Pension wohnen und die Angebote der Gaststätten und Cafes genießen.

Sie können in Stiege Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © Nephantz/wikipedia.de Creative Commons Attribution 3.0 (alle)

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode Gernrode Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.
Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.
Hikeline Wanderführer Harz Wandertouren im Harz Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.
Tipps und Erlebnisse An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.
Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von Wernigerode . Hinter der traditionellen Fassade erwartet Sie der moderne Komfort eines...

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode

Gernrode
Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.

Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme
Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.

Hikeline Wanderführer Harz

Wandertouren im Harz
Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.

Tipps und Erlebnisse
An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.

Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode
Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Produktives „Waldsterben“ im Harz
Die meisten der zahlreichen Wanderer, die die Harzberge und -wälder durchstreifen, werden angesichts großflächigen Waldsterbens unruhig. Was passiert hier? Warum unternehmen die Behörden nichts?
Fotoausstellung „Glanzlichter 2017“ in Ilsenburg
Der einzige länderübergreifende deutsche Nationalpark, der Nationalpark Harz, verfügt über mehrere Standorte, sogenannte Nationalparkhäuser. Sie laden an exponierten Stellen zum Besuch ein und bieten neben Dauerausstellungen auch hochwertige Sonderschauen.
Schneeschuhlaufen im Oberharz
Der Schneeschuh als Fortbewegungsmittel ist bereits mehr als 5000 Jahre alt. Vor allem von indigenen Völkern Europas und Amerikas wurde er entwickelt und benutzt. Schneeschuhe sind seit jeher ein beliebtes Hilfsmittel, um sich in schneereichen Regionen bewegen zu können. Das Gewicht der Person wird über eine größere Fläche verteilt, sodass das Versinken im Schnee verhindert wird.