Halberstadt

Dom zu Halberstadt Dom zu Halberstadt

Lage & Geschichte von Halberstadt

Die Stadt Halberstadt im sachsen-anhaltinischen Landkreis Harz hat mehr als 40.000 Einwohner, grenzt an die Magdeburger Börde und liegt 20 Kilometer nördlich des Harzes. Über die Bundesstraßen 79, 81 und 245 ist der traditionelle Verkehrsknotenpunkt bequem mit dem Auto erreichbar. Auch mit der Bahn besteht Anschluss an Magdeburg, Halle, Vienenburg, Hannover, Blankenburg und Thale. Halberstadt gehört zu den ältesten und bedeutendsten Städten der Harz-Region. Bereits Karl der Große machte den Ort 804 zum Bischofssitz, der im Jahre 989 das Markt-, Münz- und Zollrecht verliehen bekam. Nach der Zerstörung der Stadt und des Domes 1179 durch Heinrich den Löwen wurde danach mit dem Bau des heutigen Domes begonnen. 1326 schloss sich Halberstadt mit seinen Nachbarstädten Quedlinburg und Aschersleben zum Halberstädter Dreistädtebund zusammen. Mitte des 18. Jahrhunderts galt Halberstadt als Zentrum der deutschen Aufklärung. Der Freiherr von Spiegel erwarb 1761 die Spiegelsberge und gestaltete sie zum Landschaftspark um. In der Endphase des Zweiten Weltkriegs erlitt die einst schönste Fachwerkstadt Deutschlands starke Verluste: mehr als 80 % des historischen Gebäudebestandes wurden bei einem Luftangriff zerstört. Erst nach dem Ende der DDR wurde der Stadtkern Halberstadts aufwendig saniert und neu gestaltet.

Sehenswürdigkeiten & Ausflugstipps in Halberstadt

Die Martini-Kirche von Halberstadt ist schon von Weitem wegen ihrer zwei unterschiedlich hohen Kirchtürme auszumachenDer historische Kern der alten Fachwerkstadt konzentriert sich am Domplatz. Die Liebfrauenkirche, eine viertürmige Basilika aus der Romanik, schließt den Domplatz auf seiner Westseite ab. Der Dom zu Halberstadt wurde einst vom Heiligen Stephanus geweiht. Die dreischiffige Basilika mit kreuzförmigem Grundriss wurde als eine der wenigen deutschen Bauten im Stil der klassischen französischen Kathedrale errichtet. Der Dom St. Stephanus und St. Sixtus zählt zu den wichtigsten gotischen Kathedralen in Deutschland. Hervorhebenswert ist auch die erhalten gebliebene reichhaltige mittelalterliche Ausstattung. Darunter befindet sich der Domschatz, eine Sammlung einzigartiger Kunstwerke, die aus der langen Geschichte des Domes erhalten geblieben sind und der zu den bedeutendsten seiner Art in Deutschland gehört. Auch die Liebfrauenkirche und die Martinikirche gehören zu den sehenswerten Baudenkmälern von Halberstadt. Die Martini-Kirche von Halberstadt ist schon von Weitem wegen ihrer zwei unterschiedlich hohen Kirchtürme auszumachen. Über die unterschiedlichen Turmhöhen der auch als Wachturm genuzten Bauwerke gibt es mehrere Vermutung. Wahrscheinlich wurde der südliche Turm absichtlich höher gebaut, um den Wächtern eine bessere Rundumsicht zu gewähren und so die Stadtbewohner frühzeitig vor Angriffen zu warnen.

In Halberstadt am Harz sind viele historische Fachwerkhäuser erhalten und in den letzten Jahren auswändig saniert wordenDie historische Altstadt Halberstadts besteht aus 450 Fachwerkhäusern im niedersächsischen Baustil. Das Rathaus wurde rekonstruiert und weist noch die Fassade seines Vorgängerbaus auf. Vor dem Rathaus steht eine der wenigen erhalten gebliebenen Rolandsstatuen in Deutschland. Im Süden Halberstadts erstreckt sich der Landschaftspark Spiegelsberge. Der Park aus dem 18. Jahrhundert wurde nach Vorbild des Wörlitzer Parks bei Dessau angelegt, auf seinem Gelände befindet sich heute auch ein Tierpark. Das Jagdschloss des Parks im Renaissance-Stil beherbergt heute ein Restaurant. Mehrere Wanderwege laden Spaziergänger ein und auch für die Kleinen stehen Spielplätze zur Verfügung. Halberstadt ist für jeden Harz-Urlauber ein leicht erreichbares Ziel und ein Ausflugsziel, das einen authentischen Blick in die deutsche Geschichte mit einem erholsamen Bummel in einer lebendigen Stadt verbindet. Hotels, Pensionen, Ferienhäuser und Ferienwohnungen bieten Urlaubsunterkünfte für jeden Anspruch.

Sie können in Halberstadt Hotel direkt buchen.

Foto: © wikimedia.de / MartinL. gemeinfrei

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode Gernrode Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.
Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.
Hikeline Wanderführer Harz Wandertouren im Harz Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.
Tipps und Erlebnisse An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.
Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von Wernigerode . Hinter der traditionellen Fassade erwartet Sie der moderne Komfort eines...

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode

Gernrode
Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.

Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme
Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.

Hikeline Wanderführer Harz

Wandertouren im Harz
Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.

Tipps und Erlebnisse
An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.

Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode
Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Produktives „Waldsterben“ im Harz
Die meisten der zahlreichen Wanderer, die die Harzberge und -wälder durchstreifen, werden angesichts großflächigen Waldsterbens unruhig. Was passiert hier? Warum unternehmen die Behörden nichts?
Fotoausstellung „Glanzlichter 2017“ in Ilsenburg
Der einzige länderübergreifende deutsche Nationalpark, der Nationalpark Harz, verfügt über mehrere Standorte, sogenannte Nationalparkhäuser. Sie laden an exponierten Stellen zum Besuch ein und bieten neben Dauerausstellungen auch hochwertige Sonderschauen.
Schneeschuhlaufen im Oberharz
Der Schneeschuh als Fortbewegungsmittel ist bereits mehr als 5000 Jahre alt. Vor allem von indigenen Völkern Europas und Amerikas wurde er entwickelt und benutzt. Schneeschuhe sind seit jeher ein beliebtes Hilfsmittel, um sich in schneereichen Regionen bewegen zu können. Das Gewicht der Person wird über eine größere Fläche verteilt, sodass das Versinken im Schnee verhindert wird.