Blankenburg

Glockenwand in Blankenburg Glockenwand in Blankenburg

Dominierendes Element der Stadt Blankenburg im Harz ist unüberseh das Schloss, das sich hoch oben auf dem Kalkberg Blankenstein über Blankenburg erhebt. Dabei handelt es sich um das sogenannte Große Schloss Blankenburg, dessen Grundmauern auf das Jahr 1123 zurückgehen. Unweit entfernt finden Harz-Urlauber das Kleine Schloss Blankenburg, dessen Barockgarten besonders sehenswert ist. Blankenburg orientierte sich auf die Historie bezogen stehts an Braunschweig, nach dem Zweiten Weltkrieg führte eine verkehrstechnisch isolierte lage dazu, dass Blankenburg an die sowjetische Zone fiel und heute in Sachsen-Anhalt liegt. Blankenburg liegt am Harzrand und ist als Ausgangspunkt für Wander- und Fahrradtouren ins Harzvorland und in den Harz beliebt.

Wissenswertes über Blankenburg (Harz)

Blankenburg im sachsen-anhaltinischen Landkreis Harz liegt am Nordrand des Harzes. Über die neu gebaute B 6n ist Blankenburg sehr gut mit dem Auto erreichbar. Die Stadt ist auch an das Verkehrsnetz der Bahn angebunden. Um mit der Harzer Schmalspurbahn in den Harz zu fahren, ist ein Umsteigen den benachbarten Städten Quedlinburg oder Wernigerode notwendig. Blankenburg wurde erstmals urkundlich im Jahre 1123 erwähnt und im 12. Jahrhundert von Barbarossa verwüstet. Die ehemalige Residenz der Herzöge von Braunschweig wurde im Dreißigjährigen Krieg von Wallenstein belagert und bewahrt im Rathaus noch Kanonenkugeln aus dieser Zeit auf. Im Mittelalter erblühte Blankenburg zur größten Stadt seiner Umgebung und zog wohlhabende Bürger als auch erste Kurgäste an. Im Zweiten Weltkrieg erlitt die Stadt schwere Zerstörungen, konnte aber seit Ende der deutsch-deutschen Teilung zahlreiche Gebäude aufwendig sanieren.

Sehenswürdigkeiten Blankenburg (Harz)

Das Kleine Schloss Blankenburg liegt inmitten eines terrassenförmig angelegten Barockgartens und ist mit seinem Teehaus und dem Museum besonders sehenswertDas Wahrzeichen der Stadt und die beliebteste Sehenswürdigkeit ist das Schloss Blankenburg, das auf einem hohen Kalkberg über der Innenstadt thront. Das Schloss kann in Teilbereichen besichtigt werden, wobei sich die repräsentativsten Räumlichkeiten aber nach Sanierungen bereits in neuem Glanz präsentieren. In direkter Nähe des Schlosses Blankenburg liegt das „Kleine Schloss“, ein wunderschöner Bau aus dem 18. Jahrhundert mit opulentem Barockgarten. Der terrassenförmige Schlossgarten beherbergt zahlreiche Wasserbecken, Figuren aus Sandstein und kunstvolle Hecken. In der alten Fachwerkstadt sind zahlreiche Villen aus der Zeit der Jahrhundertwende erhalten.

Das Blankenburger Rathaus entstand in der Renaissance. Auf dem Wanderweg ist die Teufelsmauer erreichbar, eine bizarre Felsformation, die zu den Attraktionen der Städte Blankenburg, Thale, Gernrode und Ballenstedt zählt. Einige Teile der Teufelsmauer sind für Kletterer frei gegeben. Der Ziegenkopf auf 400 Metern Höhe ist auf dem Wanderweg erreichbar und lässt Besucher von seinem Aussichtsturm bis zum Brocken schauen. Das Bodetal ist von Blankenburg sehr gut erreichbar. Das enge Felsental ist besonders bei Wanderern beliebt, zumal die Harz-Urlauber von den Höhen eine sehr gute Sicht haben. Der Hexentanzplatz und die Rosstrappe bei Thale sind von Blankenburg aus ebenfalls gut zu erreichen.

Foto: © Michael Loeper / pixelio.de

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode Gernrode Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.
Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.
Hikeline Wanderführer Harz Wandertouren im Harz Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.
Tipps und Erlebnisse An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.
Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von Wernigerode . Hinter der traditionellen Fassade erwartet Sie der moderne Komfort eines...

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode

Gernrode
Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.

Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme
Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.

Hikeline Wanderführer Harz

Wandertouren im Harz
Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.

Tipps und Erlebnisse
An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.

Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode
Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

10 Jahre Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Der Nationalpark Harz ist der erste und bisher einzige länderübergreifende seiner Art in Deutschland. Er ist das Zentrum eines nachhaltigen und erlebnisreichen Naturtourismus im gesamten Harz und unterhält acht Nationalpark-Besucherzentren. Eines der meistbesuchten ist das in Torfhaus, der mit 800 Metern höchstgelegenen Siedlung Niedersachsens.
Nationalpark-Partnerprogramm
Ende 2018 zieht der Nationalpark Harz eine erfolgreiche Jahresbilanz für das Projekt der Neuausrichtung seiner Partner-Initiative. Das System der Nationalpark-Partner gibt es bundesweit in vielen Nationalparken und anderen Großschutzgebieten. Im Harz wird das Nationalpark-Partnerprogramm nach nunmehr 12 Jahren analysiert und neu ausgerichtet.
12. Harzer KulturWinter 2019
Das nördlichste deutsche Mittelgebirge freut sich darauf, sommers wie winters seinen Gästen ganz besondere Erlebnisse zu bieten. Dass die Kultur nicht auf die warme Jahreszeit beschränkt ist, zeigt eine schon traditionelle Veranstaltungsreihe.