Wandertouren im Harz

Hikeline Wanderführer Harz Hikeline Wanderführer Harz

Wanderführer Harz – die 51 schönsten Touren im Harz

Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte. Die hier aufgeführten 51 Wandertouren verteilen sich im gesamten Harz, konzentrieren sich aber im westlichen Hochharz rund um das Brockengebiet und an den Rändern des Harzes. Die Tour Nr. 51 scheint wohl zusätzlich aufgenommen worden zu sein, sie führt entlang der Grenze zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt am Südrand des Harzes von Kelbra nach Tilleda und zurück. Die Länge der angeführten Touren variiert zwischen knapp drei und 24 Kilometern, entsprechend unterschiedlich sind auch die Schwierigkeitsgrade. Der Durchschnitt liegt bei 12 Kilometern, damit sind die Strecken auch für weniger geübte Wanderer zu bewältigen. Zahlreiche Wanderungen sind in ihrer Länge variierbar, durch Abkürzungen oder auch Koppelungen mit benachbarten Touren. Damit bietet dieses Buch für jeden Wanderfreund die nötigen Informationen.

Wanderwegenetz im Harz

Sehr detailliert gibt das Buch Auskunft über die Prinzipien der Wegemarkierung im Harz. Das dichte Wanderwegenetz ist meistens mit Zahlen und Buchstaben beziffert, z.B. 64 B. Die Fernwanderwege, wie der Harzer Hexenstieg, sind in der Regel gesondert gekennzeichnet. Auf den Seiten der einzelnen Touren gibt es dazu entsprechende Hinweise. Die Wanderwege sind zumeist breite und gut begehbare Wald-, Feld- und Wiesenwege, zum Teil aber auch schmale und urwüchsige Pfade, wodurch der Reiz des Wanderns erhöht wird. Nur in den Ortslagen verlaufen die Wanderwege oft auf Asphalt. In den engeren Flusstälern kann der Belag bei Regen schon mal beeinträchtigt sein.

Informationen zu den Wanderwegen

Grundlegende Informationen wie Start- und Zielort, Länge, zu bewältigende Höhenmeter im Auf- und Abstieg, Schwierigkeitsgrad, durchschnittliche Wegzeit im normalen Gehtempo, Höhenprofil sowie die Beschaffenheit des Untergrundes sind zu Beginn jeder Tour zusammengefasst. Die Touren sind in drei Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Während sich die Zahl der Touren mit leichter und mittlerer Schwierigkeit die Waage hält, gibt es rund um den Brocken fünf als schwer ausgewiesene Touren.

Karten und Navigation

Neben einer Übersichtskarte im Umschlag sind es die Detailkarten, die den Wert dieses Büchleins ausmachen. Der Maßstab von 1. 50.000 ermöglicht eine sehr genaue Orientierung im Gelände. Dazu kommt die Möglichkeit der GPS-Navigation. Die genaue Beschreibung dazu findet sich im Buch selbst. Durch unterschiedliche Farbgebung der Schrift wird die Orientierung und die Unterscheidung zwischen Hauptroute und Ausflugszielen zusätzlich verbessert. Das Papier ist reißfest und wasserfest, kann nach einer Durchweichung einfach getrocknet werden. Dadurch, durch das handliche Format und die Spiralbindung ist das Wanderbuch leicht zu transportieren und zu benutzen.

Wanderführer Harz – Die 51 schönsten Touren im Harz
Hikeline® – Wanderführer Harz
Verlag Esterbauer GmbH
Format 11 x 16 cm
240 Seiten
1. Auflage 2012
ISBN 978-3-85000-558-6
€ 14,90

Foto: © Verlag Esterbauer

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.
Braunlage - Wurmbergschanze Braunlage Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.
Bad Harzburg Bad Harzburg Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.
Altenau: Holzkirche St. Nikolai Altenau Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.
Landkreis Goslar Landkreis Goslar Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld
Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.

Braunlage - Wurmbergschanze

Braunlage
Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.

Bad Harzburg

Bad Harzburg
Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.

Altenau: Holzkirche St. Nikolai

Altenau
Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Naturerlebnis bei Schnee und Eis
Es ist der einzigartige Reiz von verschneiten Hängen und Wäldern, die zahlreiche Gäste trotz Beschränkungen in den Harzwald lockt. Eine Skitour auf gespurten Waldwegen erweist sich als unvergessliches und noch dazu gesunderhaltendes Erlebnis. Doch für die Tiere im Wald ist es das nicht immer. Sie erleben im Winter ihre schwierigste Zeit, die wir ihnen nicht unnötig erschweren sollten.
Fotowettbewerb HarzNATUR
Ein Fotowettbewerb vereint mindesten zwei anspruchsvolle Hobbys: Ein gutes Fotoauge und die Liebe zum Objekt – in seinen verschiedensten Dimensionen. Die Natur des Harzes bietet genügend Motivation und Reichhaltigkeit, um sie mit der Kamera in einem dauerhaft gemachten Moment einzufangen. Diesem Bedürfnis entsprechen die Veranstalter.
Open-Air-Semester im Nationalpark
Der Nationalpark Harz bildet das Zentrum einer der wertvollsten Naturregionen Deutschlands. Die Nationalparkverwaltung entfaltet zahlreiche Initiativen, um auch Außenstehende in die Erhaltung der Natur einzubinden. Eine Möglichkeit dafür ist ein Open-Air-Semester für Studenten, finanziert von der Commerzbank.