Wandertouren im Harz

Hikeline Wanderführer Harz Hikeline Wanderführer Harz

Wanderführer Harz – die 51 schönsten Touren im Harz

Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte. Die hier aufgeführten 51 Wandertouren verteilen sich im gesamten Harz, konzentrieren sich aber im westlichen Hochharz rund um das Brockengebiet und an den Rändern des Harzes. Die Tour Nr. 51 scheint wohl zusätzlich aufgenommen worden zu sein, sie führt entlang der Grenze zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt am Südrand des Harzes von Kelbra nach Tilleda und zurück. Die Länge der angeführten Touren variiert zwischen knapp drei und 24 Kilometern, entsprechend unterschiedlich sind auch die Schwierigkeitsgrade. Der Durchschnitt liegt bei 12 Kilometern, damit sind die Strecken auch für weniger geübte Wanderer zu bewältigen. Zahlreiche Wanderungen sind in ihrer Länge variierbar, durch Abkürzungen oder auch Koppelungen mit benachbarten Touren. Damit bietet dieses Buch für jeden Wanderfreund die nötigen Informationen.

Wanderwegenetz im Harz

Sehr detailliert gibt das Buch Auskunft über die Prinzipien der Wegemarkierung im Harz. Das dichte Wanderwegenetz ist meistens mit Zahlen und Buchstaben beziffert, z.B. 64 B. Die Fernwanderwege, wie der Harzer Hexenstieg, sind in der Regel gesondert gekennzeichnet. Auf den Seiten der einzelnen Touren gibt es dazu entsprechende Hinweise. Die Wanderwege sind zumeist breite und gut begehbare Wald-, Feld- und Wiesenwege, zum Teil aber auch schmale und urwüchsige Pfade, wodurch der Reiz des Wanderns erhöht wird. Nur in den Ortslagen verlaufen die Wanderwege oft auf Asphalt. In den engeren Flusstälern kann der Belag bei Regen schon mal beeinträchtigt sein.

Informationen zu den Wanderwegen

Grundlegende Informationen wie Start- und Zielort, Länge, zu bewältigende Höhenmeter im Auf- und Abstieg, Schwierigkeitsgrad, durchschnittliche Wegzeit im normalen Gehtempo, Höhenprofil sowie die Beschaffenheit des Untergrundes sind zu Beginn jeder Tour zusammengefasst. Die Touren sind in drei Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Während sich die Zahl der Touren mit leichter und mittlerer Schwierigkeit die Waage hält, gibt es rund um den Brocken fünf als schwer ausgewiesene Touren.

Karten und Navigation

Neben einer Übersichtskarte im Umschlag sind es die Detailkarten, die den Wert dieses Büchleins ausmachen. Der Maßstab von 1. 50.000 ermöglicht eine sehr genaue Orientierung im Gelände. Dazu kommt die Möglichkeit der GPS-Navigation. Die genaue Beschreibung dazu findet sich im Buch selbst. Durch unterschiedliche Farbgebung der Schrift wird die Orientierung und die Unterscheidung zwischen Hauptroute und Ausflugszielen zusätzlich verbessert. Das Papier ist reißfest und wasserfest, kann nach einer Durchweichung einfach getrocknet werden. Dadurch, durch das handliche Format und die Spiralbindung ist das Wanderbuch leicht zu transportieren und zu benutzen.

Wanderführer Harz – Die 51 schönsten Touren im Harz
Hikeline® – Wanderführer Harz
Verlag Esterbauer GmbH
Format 11 x 16 cm
240 Seiten
1. Auflage 2012
ISBN 978-3-85000-558-6
€ 14,90

Foto: © Verlag Esterbauer

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode Gernrode Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.
Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.
Hikeline Wanderführer Harz Wandertouren im Harz Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.
Tipps und Erlebnisse An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.
Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von Wernigerode . Hinter der traditionellen Fassade erwartet Sie der moderne Komfort eines...

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode

Gernrode
Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.

Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme
Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.

Hikeline Wanderführer Harz

Wandertouren im Harz
Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.

Tipps und Erlebnisse
An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.

Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode
Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Ballon-Premiere im Oberharz
Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge weist eine große Vielfalt an Naturformen auf und lädt zu verschiedenen Arten von Aktivurlaub ein. Vom „einfachen“ Wandern über Mountainbiking im Sommer und Skiurlaub im Winter reichen die Möglichkeiten. Eine weitere Premiere bereiten die Touristinformationen Oberharz, Bad Sachsa und die Gemeinde Walkenried für den September 2019 vor: die 1. Montgolfiade Oberharz.
Produktives „Waldsterben“ im Harz
Die meisten der zahlreichen Wanderer, die die Harzberge und -wälder durchstreifen, werden angesichts großflächigen Waldsterbens unruhig. Was passiert hier? Warum unternehmen die Behörden nichts?
Fotoausstellung „Glanzlichter 2017“ in Ilsenburg
Der einzige länderübergreifende deutsche Nationalpark, der Nationalpark Harz, verfügt über mehrere Standorte, sogenannte Nationalparkhäuser. Sie laden an exponierten Stellen zum Besuch ein und bieten neben Dauerausstellungen auch hochwertige Sonderschauen.