Falkenstein

Burg Falkenstein Burg Falkenstein

Hoch über der Stadt Falkenstein im Landkreis Harz  thront eine mittelalterliche Burg, die ebenfalls den Namen Falkenstein trägt, und berichtet an der „Straße der Romanik“ von der ereignisreichen Vergangenheit der Harzregion. Die Stadt Falkenstein hat ihren Namen in der Tat von der gleichnamigen Burg erhalten. Die Lage der Burg Falkenstein hoch über dem Selketal und zwischen den Harzstädten Aschersleben und Harzgerode war strategisch gut gewählt, war diese Harzregion doch schon seit Jahrhunderten in diverse Konflikte ansässiger Adliger verstrickt.

Wissenswertes über Falkenstein

Die Stadt Falkenstein im sachsen-anhaltinischen Landkreis Harz liegt zwischen Ballenstedt und Aschersleben. Falkenstein kann mit dem Auto über die B 185 erreicht werden und ist in das flache Harzvorland mit seinem Selketal eingebettet. Die Entstehung der heutigen Stadt Falkenstein ist eng mit der Burg Falkenstein verknüpft. Auf der Burganlage aus dem 12. Jahrhundert wurde 1220 vermutlich der erste Sachsenspiegel verfasst – das älteste Rechtsbuch der deutschen Geschichte. Das heutige Falkenstein geht auf eine Fusion der Stadt Ermsleben und mehreren umliegenden Gemeinden zurück.

Sehenswürdigkeiten in Falkenstein Harz

Die mittelalterliche Burg Falkenstein thront hoch oben über dem Selketal und konnte wegen ihrer besonderen Lage niemals eingenommen werden. Heute sorgen ein Museum, eine Falknerei und ein restaurant für Abwechslung im Harz-UrlaubDurch die Stadt Falkenstein am Nordostrand des Harzes verläuft die „Straße der Romanik“ und macht an der Burg Falkenstein Station – dem Wahrzeichen der Stadt und einem der beliebtesten Ausflugsziele der Region. Die Burg Falkenstein wurde zwischen 1120 und 1180 erbaut. Bis heute hat sich die stattliche Burg ihr mittelalterliches Antlitz bewahrt und konnte aufgrund ihrer günstigen Lage zu keiner Zeit erobert werden. Im Museum der Burg Falkenstein berichten zahlreiche Zeitzeugen von der hochmittelalterlichen Vergangenheit der Burg Falkenstein und ihrer umliegenden Ortschaften. Auf der Burganlage befinden sich zudem eine Falknerei und ein Restaurant, in dem ein echtes Ritteressen eingenommen werden kann. In jedem Somemr können Harz-Urlauber auf Burg Falkenstein ein Minneturnier erleben. Dabei treten Sänger aus mehreren europäischen Ländern gegeneinander an, um den besten Sänger unter sich auszumachen. Für Wanderern ist die Burg Falkenstein auch wegen der hier angebrachten Stempelstelle für die Harzer Wandelnadel ein lohenswertes Ziel.

Im Selketal, in dem auch die Stadt Falkenstein mit der gleichnamigen Burg Falkenstein liegt, finden Harz-Urlauber unzählige Kilometer Wanderwege und Radwanderwege vorIn Falkenstein treffen mit dem Selketal und dem nordöstlichem Harzvorland reizvolle Naturlandschaften aufeinander. Ein Großteil der Stadt wurde zum Landschaftsschutzgebiet erklärt und beheimatet die Naturschutzgebiete Selketal, Friedrichshohenberg sowie Clusberg. Neben der Burg Falkenstein sind rund um Falkenstein noch weitere mittelalterliche Zeugen in ihren Grundmauern erhalten geblieben: Wallanlagen, die Burgstelle Wieserode und die Burg Anhalt. Viele dieser Zeitzeugen im Selketal sind am besten per Pedes beim Wandern oder auf einer Fahrradtour zu erkunden. Rund um Falkenstein und im Selketal erstrecken sich unzählige Kilometer Wanderwege und Radwanderwege, bestens geeignet für einen aktiven Harz-Urlaub. Im Winter können sich Winterurlauber im Harz auf gespurte Loipen für Ski-Langlauf und diverse Hänge und Wiesen zum Rodeln freuen.

Foto: © wikimedia.de / Wolkenkratzer CC BY-SA3.0

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode Gernrode Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.
Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.
Hikeline Wanderführer Harz Wandertouren im Harz Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.
Tipps und Erlebnisse An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.
Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von Wernigerode . Hinter der traditionellen Fassade erwartet Sie der moderne Komfort eines...

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode

Gernrode
Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.

Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme
Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.

Hikeline Wanderführer Harz

Wandertouren im Harz
Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.

Tipps und Erlebnisse
An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.

Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode
Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

10 Jahre Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Der Nationalpark Harz ist der erste und bisher einzige länderübergreifende seiner Art in Deutschland. Er ist das Zentrum eines nachhaltigen und erlebnisreichen Naturtourismus im gesamten Harz und unterhält acht Nationalpark-Besucherzentren. Eines der meistbesuchten ist das in Torfhaus, der mit 800 Metern höchstgelegenen Siedlung Niedersachsens.
Nationalpark-Partnerprogramm
Ende 2018 zieht der Nationalpark Harz eine erfolgreiche Jahresbilanz für das Projekt der Neuausrichtung seiner Partner-Initiative. Das System der Nationalpark-Partner gibt es bundesweit in vielen Nationalparken und anderen Großschutzgebieten. Im Harz wird das Nationalpark-Partnerprogramm nach nunmehr 12 Jahren analysiert und neu ausgerichtet.
12. Harzer KulturWinter 2019
Das nördlichste deutsche Mittelgebirge freut sich darauf, sommers wie winters seinen Gästen ganz besondere Erlebnisse zu bieten. Dass die Kultur nicht auf die warme Jahreszeit beschränkt ist, zeigt eine schon traditionelle Veranstaltungsreihe.