Hüttenrode

Gedenkstein 1000 Jahre Bergbau in Hüttenrode Gedenkstein 1000 Jahre Bergbau in Hüttenrode

Gemütliche Ferien zwischen Blankenburg und Rübeland: die kleine Gemeinde Hüttenrode lädt zu einem entspannten Urlaub im beschaulichen Unterharz ein.


Lage


Die Gemeinde Hüttenrode liegt im sachsen-anhaltinischen Landkreis Harz zwischen Blankenburg und Rübeland. Mit dem Auto ist Hüttenrode sehr gut über die Bundesstraße 27 erreichbar, sowie über die B 81.


Geschichte


Hüttenrode wurde 1133 mit einer Schenkungsurkunde Bischof Ottos von Halberstadt erstmalig erwähnt. Der Bischof schenkte dem Stift St. Johann einige Hektar Land in Halberstadt und im heutigen Hüttenrode. Im Jahre 1225 bestätigte der päpstliche Legat Konrad die Besitzungen des Stiftes in Hüttenrode. In der Gemeinde wurde in der Vergangenheit vor allem Bergbau betrieben. Die Rübelandbahn wurde 1886 fertig gestellt – seit 2006 hält die Bahn jedoch nicht mehr in Hüttenrode. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs gehörte Hüttenrode zu Braunschweig, ging an das Staatsgebiet der ehemaligen DDR und nach der Wiedervereinigung an das Land Sachsen-Anhalt.


Sehenswürdigkeiten & Ausflugstipps


Die Gemeinde Hüttenrode liegt idyllisch eingebettet in den Unterharz mit dichten Wäldern und weiten Wiesen. Wanderfreunde erreichen auf dem Fußweg etwa den Blauen See, einen kalkhaltigen Teich, der inoffiziell auch zum Baden genutzt wird. Auch die Nachbarstadt Blankenburg mit ihrem Kleinen und Großen Schloss ist einen Besuch wert. In der Nachbargemeinde Rübeland bietet sich ein Besuch der bekannten Tropfsteinhöhlen Hermannshöhle und Baumannshöhle an.
In Hüttenrode ist eine alte Kirche aus dem 18. Jahrhundert anzutreffen, die einst zwei Zwiebeltürme ihr Eigen nannte. Nach einem Brand wurde die Kirche mit ihrem heutigen Spitzdach bestückt.
Alljährlich am ersten Augustwochenende findet in Hüttenrode ein überregional bekanntes Volksfest statt: der Grasedanz. Mit der Heuernte wird ganze drei Tage ausgiebig mit zahlreichen Veranstaltungen und einem sehenswerten Festumzug gefeiert.

Foto: © wikimedia.de / lutzto CC BY-SA3.0

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.
Braunlage - Wurmbergschanze Braunlage Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.
Bad Harzburg Bad Harzburg Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.
Altenau: Holzkirche St. Nikolai Altenau Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.
Landkreis Goslar Landkreis Goslar Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld
Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.

Braunlage - Wurmbergschanze

Braunlage
Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.

Bad Harzburg

Bad Harzburg
Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.

Altenau: Holzkirche St. Nikolai

Altenau
Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Wanderausstellung im Harz unterwegs
Seit vielen Jahrzehnten befassen sich viele, auch namhafte, Künstler mit dem Harz. Noch heute künden Goethe-Weg oder Heinrich-Heine-Weg davon. Neue Zeiten bringen neue Kunstformen hervor, wie eine aktuelle Wander-Ausstellung beweist. "I have a dream"– unter diesem Namen startet eine Videoinstallation von Julia Lormis ihre Tour in Braunlage
Neue Reiseführer „Harz“ und „Wernigerode“ erschienen
Trotz beginnendem Digital-Zeitalter haben die traditionellen gedruckten Reiseführer keineswegs ausgedient. Wichtigster Vorteil: Man kann sie anfassen, schnell vor- und zurückblättern – und mit digitalen Angeboten kombinieren. Das betrifft auch die beiden neu erschienenen Hilfsmittel zur Erschließung des Harzes und einer seiner schönsten Städte.
Wolf-Station wiedereröffnet
Der Harz als Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge ist vor allem wegen seiner Vorkommen an Wildkatzen und dem erfolgreiche Auswilderungsprogramm von Luchsen bekannt. Aber auch der Wolf erobert sich Deutschland zurück und ist jetzt zumindest wieder Teil des Naturmythenpfades rund um Braunlage.