Langelsheim

Bergbaumuseum Lauenthal, Langelsheim Das Bergbaumuseum in Lauenthal ist eine der Sehenswürdigkeiten von Langelsheim im Harz. Wie an vielen Stellen im Harz prägte der bergbau die Dörfer lange Zeit und die Schächte sind heute historisches Erbe.

Das niedersächsische Langelsheim mit seinen touristischen Ortsteilen Wolfshagen und Lautenthal bietet für seine Urlaubsgäste zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, vor allem am Wasser. Langelsheim liegt im Landkreis Goslar in der Nähe von zwei großen HarzerTalsperren, bis zur Innerste-Talsperre ist es von Langelsheim aus auch zu Fuß nicht weit, ebenso kurz ist der Weg zur Grane-Talsperre bei Herzog Juliushütte.

Die Stadt Langelsheim gehört dem niedersächsischen Landkreis Goslar an und liegt etwa sieben Kilometer nordwestlich von Goslar. Über die B82 ist Langelsheim einfach mit dem Auto erreichbar. Langelsheim ist geteilt in insgesamt fünf Stadtteile – Astfeld, Bredelem, Langelsheim, Lautenthal und Wolfshangen – von denen besonders Lautenthal und Wolfshagen bei Besuchern beliebt sind. Der Ort Langelsheim geht auf das zehnte Jahrhundert zurück und wurde seinerzeit von den Ottonen gegründet. Ab dem 13. Jahrhundert wurde in Langelsheim vornehmlich die Erzverhüttung zur Gewinnung von Blei und Silber betrieben und bildete das Zentrum des Hüttenwesens des Rammeslberges. Die erste Talsperre an der Innerste wurde 1966 fertig gestellt, 1969 folgte die Granetalsperre im Stadtteil Astfeld.

Luftkurort Lautenthal von Langelsheim

Das Bergbaumuseum im Langelsheimer Ortsteil Lautenthal war früher das Silberbergwerk Lautenthals GlückIm Süden Langelsheims liegt der Luftkurort Lautenthal an der Innerstetalsperre. Der Stausee der Innerstetalsperre wird von Seglern, Ruderern und Anglern gern genutzt und auch das Baden im Stausee ist erlaubt. Direkt nebenan befinden sich ein Campingplatz sowie zahlreiche Unterkünfte entlang des Stausees und der Innerste. Empfehlenswert ist auch das Freibad in Lauthental.Der dicht bewaldete Ortsteil wird von einem dichten Netz von Wanderwegen umgeben, unter denen sich auch ein Bergbaulehrpfad befindet. Im Ort laden das Bergbaumuseum, das Harzer Modellbahnzentrum und das Brauereimuseum zu einem Besuch ein. Auf dem Marktplatz in Lautenthal befindet sich eine originalgetreu nachgebaute Köhlerhütte.

Luftkurort Wolfshagen, Ortsteil von Langelsheim

Auch der bekannte Luftkurort Wolfshagen zählt zu Langelsheim und ist besonders bei Naturfreunden beliebt. In Wolfshagen trifft man auf viele seltene Tier- und Pflanzenarten, von denen die Knoblauchkröten die wohl bekanntesten sind – die Kröten leben in einem stillgelegten Steinbruch. Wolfshagen liegt idyllisch zwischen den Talsperren und bietet zahlreiche Radwanderwege sowie im Winter Langlauf-Loipen.

Foto: Milena Valeska (o.), AxelHH (u.), beide wikipedia.de gemeinfrei

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.
Braunlage - Wurmbergschanze Braunlage Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.
Bad Harzburg Bad Harzburg Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.
Altenau: Holzkirche St. Nikolai Altenau Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.
Landkreis Goslar Landkreis Goslar Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld
Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.

Braunlage - Wurmbergschanze

Braunlage
Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.

Bad Harzburg

Bad Harzburg
Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.

Altenau: Holzkirche St. Nikolai

Altenau
Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Naturerlebnis bei Schnee und Eis
Es ist der einzigartige Reiz von verschneiten Hängen und Wäldern, die zahlreiche Gäste trotz Beschränkungen in den Harzwald lockt. Eine Skitour auf gespurten Waldwegen erweist sich als unvergessliches und noch dazu gesunderhaltendes Erlebnis. Doch für die Tiere im Wald ist es das nicht immer. Sie erleben im Winter ihre schwierigste Zeit, die wir ihnen nicht unnötig erschweren sollten.
Fotowettbewerb HarzNATUR
Ein Fotowettbewerb vereint mindesten zwei anspruchsvolle Hobbys: Ein gutes Fotoauge und die Liebe zum Objekt – in seinen verschiedensten Dimensionen. Die Natur des Harzes bietet genügend Motivation und Reichhaltigkeit, um sie mit der Kamera in einem dauerhaft gemachten Moment einzufangen. Diesem Bedürfnis entsprechen die Veranstalter.
Open-Air-Semester im Nationalpark
Der Nationalpark Harz bildet das Zentrum einer der wertvollsten Naturregionen Deutschlands. Die Nationalparkverwaltung entfaltet zahlreiche Initiativen, um auch Außenstehende in die Erhaltung der Natur einzubinden. Eine Möglichkeit dafür ist ein Open-Air-Semester für Studenten, finanziert von der Commerzbank.