Aktiv-Urlaub Harz

Warum Urlaub im Harz? Diese Frage beantworten viele damit, weil es dort im Urlaub so aktiv zugeht! Aktivurlaub sollte eigentlich die Bezeichnung für jede Art von Ferien sein, nicht nur für den Harz-Urlaub. Denn aktiv im Urlaub zu sein, trägt ganz wesentlich zum Erholungseffekt des Urlaubs bei. Zunächst bietet der Harz ausgezeichnete natürliche Bedingungen für einen Aktivurlaub. Ob dunkle Wälder, Hochebenen, steile Hänge, schroffe Flusstäler oder weitläufige Talsperren, der Harz ist ganz besonders durch seine Wanderwege bekannt. Wandern im Harz ist deshalb für viele Harz-Urlauber auch der stärkste Magnet. Immer öfter haben die Wanderer ihre Stöcke dabei, und schon nennt sich die Tätigkeit Nordic Walking.

Radwandern im Harz

Respektvoll betrachtet der Wanderer kurz vor dem Brockengipfel die Mountainbiker, die meist ohne aus dem Sattel zu steigen die letzten Meter zum Brockengipfel zurücklegen. Auch die Abfahrt neidet man ihnen nicht, denn dauerndes Bremsen ist dann angesagt. Aber noch erstaunlicher ist, wie die Artisten des Zweirades die oft nicht ganz ebenen Wanderwege mit ihrem wechselnden Gefälle meistern. Der Harz ist ein Paradies für Mountainbiker, und auch hier stehen die unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrade zur Verfügung. Bikeparks und ein Downhill-Park bilden die geeignete Form für dieses meisterliche Hobby im Aktiv-Urlaub. Die einfache Variante dieses Sports heißt übrigens Radwandern.

Bootfahren, Baden, Angeln und Tauchen im Harz

Eine Kanu-Tour auf der Oker ist ein besonderes Erlebnis im Aktiv-Urlaub im HarzMehrere der kleinen Waldseen und einige Talsperren sind zum Baden freigegeben, sogar im UNESCO-Welterbe Harzer Wasserwirtschaft, d.h. künstlich angelegten Teichen, ist das Baden möglich. Die Talsperre Wendefurth bietet einen Bootsverleih. Vom Boot aus kann auch geangelt werden, allerdings ist dazu der Erwerb eines Angelscheins nötig. Ganzjährig stehen mehrere Hallenbäder zur Verfügung. Sogar Tauchen kann man, besonders in den klaren Kiesseen mit Sichtweiten bis zu 15 Meter.

Fun und Extremsport im Harz

Der Harz ist ein beliebtes Klettergebiet. Besonders empfehlenswert für Freunde des Felskletterns sind das Okertal und das Steinbachtal. Wer das ganze im Klettergarten erstmal unter höchsten Sicherheitsbedingungen üben möchte, besucht einen der Klettergärten bzw. Hochseilgärten, in Thale, Bad Harzburg, St. Andreasberg und Blankenburg.

Die Abfahrt mit einem Monsterroller vom Wurmberg oder Bocksberg ist ein besonderes Erlebnis für jugendliche und erwachsene Aktiv-Urlauber im HarzMit Monsterrollern können die Harz-Urlauber den Wurmberg bei Braunlage oder den Bocksberg bei Hahnenklee abwärts bewältigen. Manche zählen auch das Motorradfahren zum Extremsport. Der Harz ist ein beliebter Treff für Biker. Die kurvenreichen Straßen, aber auch der Resonanzkörper des Tunnels an der Rappbodetalsperre locken die Biker aus nah und fern.

Aktivurlaub im Harz ganz in Familie kann auf ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten zurückgreifen, ob Wandern, Baden, Klettern, Radfahren oder Extremsport für ganz Mutige. Dem Wandern und dem Wintersport als wichtigen Teilen des Aktivurlaubs im Harz widmen wir jeweils ein eigenes Kapitel.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.
Braunlage - Wurmbergschanze Braunlage Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.
Bad Harzburg Bad Harzburg Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.
Altenau: Holzkirche St. Nikolai Altenau Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.
Landkreis Goslar Landkreis Goslar Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Förderschacht in Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld
Universität, Industriegeschichte und einen versteckten Luftkurort - Clausthal-Zellerfeld hat als Gemeinde im Landkreis Goslar eine Menge anzubieten. Im Winter locken Rodeln und Skifahren, im Sommer stürmen Mountainbiker die vielen ausgewiesenen Strecken.

Braunlage - Wurmbergschanze

Braunlage
Braunlage wirbt mit dem Slogan "Das Herz im Harz" für den Besuch der Stadt. Tatsächlich ist Braunlage mit seinem Wintersportzentrum und der Wurmbergschanze ein attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für den Skiurlaub im Harz.

Bad Harzburg

Bad Harzburg
Bad Harzburg ist Soleheilbad und Luftkurort im Harz. Urlauber kommen nach Bad Harzburg für Kuren oder für entspannende Wellness-Aufenthalte. Das Harz-Städtchen hat aber noch mehr zu bieten.

Altenau: Holzkirche St. Nikolai

Altenau
Der Silberbergbau machte Altenau zu einer Bergmannsstadt. heute finden sich in diesem Ort im Harz viele Hinterlassenschaften aus dem längst beendeten Silberbergbau. Altenau ist geprägt von der Holzarchitektur der Bermänner.

Landkreis Goslar

Landkreis Goslar
Der Landkreis Goslar liegt im Nationalpark Harz. Er ist einer von 5 großen administrativen Landkreise im Harz. Auch die Kreishauptstadt Goslar hat bereits einiges für Touristen anzubieten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Naturerlebnis bei Schnee und Eis
Es ist der einzigartige Reiz von verschneiten Hängen und Wäldern, die zahlreiche Gäste trotz Beschränkungen in den Harzwald lockt. Eine Skitour auf gespurten Waldwegen erweist sich als unvergessliches und noch dazu gesunderhaltendes Erlebnis. Doch für die Tiere im Wald ist es das nicht immer. Sie erleben im Winter ihre schwierigste Zeit, die wir ihnen nicht unnötig erschweren sollten.
Fotowettbewerb HarzNATUR
Ein Fotowettbewerb vereint mindesten zwei anspruchsvolle Hobbys: Ein gutes Fotoauge und die Liebe zum Objekt – in seinen verschiedensten Dimensionen. Die Natur des Harzes bietet genügend Motivation und Reichhaltigkeit, um sie mit der Kamera in einem dauerhaft gemachten Moment einzufangen. Diesem Bedürfnis entsprechen die Veranstalter.
Open-Air-Semester im Nationalpark
Der Nationalpark Harz bildet das Zentrum einer der wertvollsten Naturregionen Deutschlands. Die Nationalparkverwaltung entfaltet zahlreiche Initiativen, um auch Außenstehende in die Erhaltung der Natur einzubinden. Eine Möglichkeit dafür ist ein Open-Air-Semester für Studenten, finanziert von der Commerzbank.