Gernrode

Blick auf Gernrode Blick auf Gernrode

Lage & Geschichte von Gernrode

Die Kleinstadt Gernrode im sachsen-anhaltinischen Landkreis Harz liegt am nördlichen Harzrand zwischen Thale und Ballenstedt. Reisende erreichen Gernrode über die neue B 6 mit den Anschlussstellen Thale und Quedlinburg. Gernrode wurde im Jahre 961 erstmals urkundlich erwähnt und gehört damit zu den ältesten Siedlungen in dieser geschichtsträchtigen Region. Die Hoheit über den Ort hatten die Äbtissinnen des Damenstiftes von Gernrode. Die Verleihung von Siegel und Wappen 1539 gilt bis heute als Verleihung der Stadtrechte für Gernrode. Noch im 17. und 18. Jahrhundert wurde Gernrode als kleine Stadt, als Flecken, geführt. Mit dem 19. Jahrhundert begann der Tourismus in Gernrode Einzug zu halten, auch Johann Wolfgang von Goethe und Heinrich von Kleist besuchten die Stadt Gernrode.

Sehenswürdigkeiten & Ausflugstipps in Gernrode

Die Stiftskirche St. Cyriakus ist das Wahrzeichen von Gernrode im Harz. Sie wurde bereits im 10. Jahrhundert urkundlich erwähnt und blieb über die Jahrhundert nahezu im Original erhaltenDie romanische Stiftskirche St. Cyriakus ist bis heute das Wahrzeichen der Stadt Gernrode und macht sie auch international bedeutsam. Die Stiftskirche, die zusammen mit der Erstnennung von Gernrode 961 bereits erwähnt wird, zählt zu den am besten erhaltenen Sakralbauten Deutschlands und wurde über die Jahrhunderte nur in geringem Umfang baulich verändert. Die Rekonstruktion am Ende des 19. Jahrhunderts stellte den ursprünglichen Zustand der Kirche aus dem 10. Jahrhundert in groben Zügen wieder her. In der Kirche befindet sich eine Nachbildung des Grabes Christi in Jerusalem aus dem 11. Jahrhundert. Führungen durch die Stiftskirche St. Cyriakus werden täglich angeboten. Die Stiftskirche ist Teil der „Straße der Romanik“. Als Kirche der Bevölkerung diente die um 1400 erbaute Kirche St. Stephanus.
Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Gernrodes zählt weiterhin die Harzer Kuckucksuhrenfabrik, in der sich sogar die Uhrmacher bei ihrem filigranen Handwerk zuschauen lassen. Auf dem Gelände der Kuckucksuhrenfabrik ist eine der größten Kuckucksuhren der Welt anzutreffen. Zweites Wahrzeichen von Gernrode ist der Stubenberg, auf dem bereits im 19. Jahrhundert ein Jagd- und Lusthaus errichtet wurde. Dem Rathaus von Gernrode sieht man nicht an, dass es erst 1913 eingeweiht wurde, denn es wurde an der Stelle des Vorgängerbaus im historisierenden Fachwerk errichtet und ist eine Augenweide für den Betrachter.

Urlaub in und um Gernrode

Vom Försterblick bietet sich Harz-Urlaubern und Wanderern ein grandioser Blick auf Gernrode im SelketalFür aktive Abkühlung im Sommer sorgen das Waldbad Osterteich und auch der Bremer Teich nahe Quedlinburg, an dem sich ein großer Campingplatz befindet. Ab Gernrode geht es mit der Selketalbahn in die Nachbarstadt Quedlinburg, dessen Ortsteil Gernrode geworden ist, und weiter in den Harz. Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.

Sie können in Gernrode Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © Jurec/pixelio.de (o.), Detlef Beutler/pixelio.de (m.), Hejkal/wikimedia.de/CC BY-SA 2.0 DE (u.)

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode Gernrode Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.
Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.
Hikeline Wanderführer Harz Wandertouren im Harz Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.
Tipps und Erlebnisse An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.
Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von Wernigerode . Hinter der traditionellen Fassade erwartet Sie der moderne Komfort eines...

Tipps aus der Redaktion

Letzter Artikel

Blick auf Gernrode

Gernrode
Rund um Gernrode verlaufen verschiedene Wanderwege durch den Nordharz, welche nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt sind. Der Selketal-Stieg schlängelt sich zusammen mit der Schmalspurbahn von Stiege nach Quedlinburg. Zu den beliebten Wanderzielen ab Gernrode zählen auch das Bodetal und natürlich der Brocken. Gernrode stellt ein attraktives Ausflugsziel für den Harz-Urlaub ganz in Familie dar.

Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme
Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.

Hikeline Wanderführer Harz

Wandertouren im Harz
Sicher kann man darüber streiten, ob nicht noch eine andere außer diesen 51 Wandertouren zu den schönsten Wanderwegen im Harz gehört. Die Auswahl spricht jedoch für genaue Ortskenntnis und auch Einblick darin, was der „normale“ oder auch der etwas mehr Belastung gewöhnte Harz-Urlauber bewältigen kann und möchte.

Tipps und Erlebnisse
An dieser Stelle geben wir Ihnen Tipps für den Wanderurlaub im Harz. Das können Hinweise auf Wanderführer oder auch eigene Wandererlebnisse sein. Das Netz der Wanderwege im Harz ist so vielgestaltig, dass die Erlebnisse, die mit einer Harzwanderung verbunden sind, sicher auch andere und vor allem künftige Harzurlauber interessieren.

Das Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode
Das historische Fachwerkgebäude des Travel Charme Gothisches Haus liegt direkt am Marktplatz im wunderschönen Stadtensemble von...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Mein Harz-Hotel...nicht nur zu Walpurgis

News

Harzer KulturWinter 2017
Der Harz als Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge hat zweimal im Jahr Saison. Während der Urlauber im Sommer aus einer Vielzahl von Kulturveranstaltungen wählen kann, vermutet er dies im Winter nicht. Doch die Harzer Touristiker wissen und können es besser. Unter dem Motto Harzer Kulturwinter haben sie auch für die kalte Jahreszeit ein anspruchsvolles Kulturpaket gepackt. Das bietet garantiert eine willkommene Abwechslung nach dem erlebnisreichen Tag auf der Loipe oder dem Skihang.
Aktuelle Harz-Zeitschrift 2016 erschienen
Der Harz im Herzen Deutschlands ist nicht zuletzt ein Brennpunkt deutscher Geschichte. Die ersten deutschen Könige und Kaiser haben hier logiert, der Bergbau hatte hier eines der wichtigsten Zentren in ganz Deutschland und die Ingenieurskunst hat hier das einzigartige Oberharzer Wasserregal hervorgebracht. Nicht alles kann bei Wanderungen auf dem weit verzweigten und gut ausgeschilderten Wanderwegenetz erlebt werden. Eine der traditionellen Publikationen erscheint jährlich – die Harzzeitschrift.
Der Hochharz-Eine landeskundliche Bestandsaufnahme
Der Harz ist nicht nur das nördlichste, sondern auch eines der schönsten, vielfältigsten, geschichtsträchtigsten und damit beliebtesten der deutschen Mittelgebirge. Darüber hinaus ist es für die dänischen und holländischen Nachbarn ebenfalls ein lohnendes Ziel. Es gibt unzählige Publikationen in gedruckten und modernen Medien, die auf die vielen Aspekte des Harzes hinweisen. Symbol des Harzes ist sein höchster Berg, der Brocken. Mit seinen 1142 Metern ragt er über die Baumgrenze hinaus und ist durch die markante Gipfelbebauung weithin sichtbar. Er liegt auch im geographischen Mittelpunkt des hier vorgestellten neuen Buches.